1000. Karriere-Punkt für Henrik Sedin

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Henrik Sedin hat die Schallmauer von 1000. NHL-Punkten durchbrochen.

Beim 2:1-Heimsieg seiner Vancouver Canucks gegen Florida erzielt der Schwede in Minute 26 das 1:1 - nach Vorlage von Zwillingsbruder Daniel und gegen seinen langjährigen Goalie Roberto Luongo.

"Ich weiß nicht, ob man sich das besser ausmalen kann. Alles war gut daran. Wir haben einen wichtigen Sieg gefeiert. Toll, dass Alexander Edler und Danny die Vorlage geliefert haben. Sie spielen schon lange mit mir und sind zwei gute Freunde. Aber das Beste war, dass alle Kollegen aufs Eis gekommen sind und mit mir gefeiert haben. Das werde ich nie vergessen", erklärt Sedin überglücklich.

Luongo gratuliert

Auch Luongo gratuliert dem 36-Jährigen fair - erst auf dem Eis, dann nach dem Match: "Ich weiß nicht, wie ich mich fühlen soll. Ich bin happy für Hank, aber weniger glücklich, dass ich das Tor kassiert habe. Aber er hat es sich sehr verdient."

Sedin ist der 85. Spieler der NHL-Geschichte, der 1000 Punkte erreicht hat - der 38., dem dies mit einer einzigen Franchise gelingt und der erste, der dies mit den Canucks schafft.

Im Vergleich zum ersten Torschützen der Partie ist der Skandinavier noch ein Jungspund. Jaromir Jagr, der im Februar seinen 45. Geburtstag feiert, bringt die Gäste in Minute 24 in Führung. Luca Sbisa (44.) gelingt der Siegtreffer für Vancouver.

Pittsburgh schießt sieben Tore

Die Pittsburgh Penguins feiern in Carolina ein 7:1-Schützenfest, und das ohne einen Treffer des Führenden der NHL-Torschützenliste. Superstar Sidney Crosby muss sich mit einem Assist begnügen. Conor Sheary gelingt ein Doppelpack.

Marian Hossa (59.) schießt Chicago spät aber doch zu einem 1:0-Sieg in Boston. Montreal setzt sich in New Jersey 3:1 durch. Nashville gewinnt in Edmonton mit 3:2 nach Shootout, Ryan Ellis und James Neal verwerten ihre Penaltys.

Textquelle: © LAOLA1.at

Pöltl und Raptors verlieren in Charlotte deutlich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare