Arizona Coyotes trennen sich von Präsident

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Arizona Coyotes, der Klub des Kärntner Eishockey-Teamspielers Michael Grabner, haben sich nach einem Bericht der Sport-Website The Athletic's von ihrem Präsidenten getrennt.

Gründe für das Ende der Zusammenarbeit mit Ahron Cohen, der seit Juli 2018 dem Club der National Hockey League (NHL) als Präsident und CEO vorstand, wurden nicht genannt.

Der Schritt kam rund ein Jahr, nachdem Milliardär Alex Meruelo 95 Prozent der Anteile an den Coyotes erworben hat. Das Team aus Glendale hat seit der Saison 2011/12 nicht mehr das Play-off erreicht. Sollte die NHL die seit März unterbrochene Saison zu Ende spielen, sind auch heuer die Chancen auf den Aufstieg gering.

Textquelle: © LAOLA1.at

LASK-Bedenken wegen Saison-Fortsetzung sind "weggefallen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare