Corona! ICE-Auftaktspiel verschoben

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Positive Coronatests sorgen schon für Probleme, ehe die bet-at-home ICE Hockey League überhaupt begonnen hat: Beim HC Bozen werden Infizierungen bei gleich mehreren Spielern festgestellt, die Südtiroler können ihren Auftakt bei Liga-Neuling Bratislava Capitals nicht antreten.

Den Betroffenen geht es gut, sie sind symptomlos und werden laut Protkoll isoliert. Innerhalb der nächsten Stunden und Tage gibt es weitere Testungen innerhalb der Mannschaft und des Vereins, die weitere Vorgehensweise wird danach mit den Liga-Verantwortlichen abgeklärt und zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Ursprünglich wäre die Begegnung um 17:30 Uhr gleich die allererste der neuen Saison gewesen. Die Begegnung wird nun verschoben.

Die restlichen vier Spiele der ersten Runde finden nach jetzigem Stand wie geplant statt (ab 19:15 Uhr im LIVE-Ticker).

Grundsätzlich müssen zehn Feldspieler und ein Torhüter einen negativen Corona-Test vorweisen können, damit ein Spiel stattfinden kann. Aufgrund der positiven Tests ist dem HC Bozen eine Anreise nach Bratislava aber gar nicht möglich.

Textquelle: © LAOLA1.at

Eishockey: Highlights und Kurioses aus 17 Jahren EBEL

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare