Red Bulls gewinnen durch späte Tore bei Capitals

Aufmacherbild Foto:
 

In der 16. EBEL-Runde drehen die Red Bulls das Samstagsspiel gegen den amtierenden Meister durch zwei Tore kurz vor Schluss.

Die Capitals gehen zwar durch Holzapfel in der 27. Minute in Front, sind in Folge aber vor allem im Schlussabschnitt undiszipliniert und in der Defensive anfällig.

Nach dem späten Ausgleich durch Latusa (56.) ist es kurz darauf John Hughes (57.), der nach einer Traumkombination durch Raymond und Rauchenwald den entscheidenden Treffer erzielen kann.

Die über weite Strecken ziemlich ideenlosen Salzburger kommen dadurch zum vierten Erfolg in Serie, der sie auf Tabellenrang vier befördert. Das erste Saisonduell hatten die Capitals noch mit 4:0 gewonnen.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: KAC trotzt zweimaligem Rückstand in Bozen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare