ÖEHV-Teamspieler Hofer geht in die Schweiz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der ÖEHV hat künftig einen weiteren Legionär: Fabio Hofer wechselt von den Black Wings Linz zum HC Ambri-Piotta in die Schweizer NLA.

Der gebürtige Vorarlberger kam über den Dornbirner EC in die EBEL und wechselte 2014/15 nach vier Jahren bei RB Salzburg zu den Black Wings. 2017/18 avancierte er zum drittbesten österreichischen Scorer der Liga mit 27 Toren und 41 Assists. Außerdem musste er nicht ein Spiel auslassen.

"Der Abgang von Fabio tut uns natürlich sehr weh, allerdings verstehen wir, dass man als Spieler solch eine Chance unbedingt nützen muss. Wir wünschen Fabio alles Gute, viel Glück und Gesundheit bei diesem Abenteuer. Er weiß, dass für ihn in Linz immer ein Platz sein wird", sagt Manager Christian Perthaler.

Hofer ist im Besitz einer Schweizer Spielerlizenz und gilt bei seinem neuen Verein als Eishockey-Schweizer. Ambri-Piotta ist allerdings ein NLA-Hinterbänkler, der noch nie die Meisterschaft holte und den Abstieg in dieser Saison erst in einer best-of-seven-Serie abwenden konnte.

Auch Kevin Moderer wird künftig bei einem anderen Verein spielen, der noch nicht bekanntgegeben wird.


VIDEO - Erstes Team-Tor von Dennis Sticha:

Textquelle: © LAOLA1.at

Junges ÖEHV-Team unterliegt Ungarn auch in Wien knapp

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare