Graz holt US-Stürmer und bindet Eigengewächs

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Kaderplanung der Graz99ers für die EBEL-Saison 2018/19 schreitet weiter voran.

Mit Ty Loney präsentieren die Steirer am Freitag den nächsten Neuzugang. Der 26-jährige Flügelstürmer bestritt vergangene Saison 32 Spiele (34 Scorerpunkte) in der ECHL für die Adirondack Thunder. Zudem stand er auch für die Syracuse Crunch bzw. Bakersfield Condors in insgesamt 20 AHL-Partien auf dem Eis.

2013/14 wurde der US-Amerikaner mit der University of Denver NCAA-Champion.

Auch Daniel Natter wird in der kommenden Saison das 99ers-Dress überstreifen. Die Murstädter verlängern den Vertrag des 23-Jährigen um ein Jahr.

"Ich freue mich darauf in Graz ein neues Kapitel anzufangen. Ich habe viel Gutes über den Trainer, den Club und die Fans gehört. Graz scheint eine unglaublich schöne Stadt zum Leben und Eishockey spielen zu sein. Ich bin überzeugt davon, dass der Club eine schlagfertige Truppe aufstellen wird, die tolles Hockey spielen kann. Meine Familie und ich freuen uns auf die neue Umgebung und Teil der 99ers zu sein", meint Loney in einer ersten Stellungnahme.

Aktueller Kader der Graz99ers für die Saison 2018/2019:

Torhüter (2): Robin Rahm, Thomas Höneckl
Abwehr (6): Oliver Setzinger, Andre Lakos, Erik Kirchschläger, Robin Weihager, Robin Jacobsson, Matt Caito
Angriff (9): Daniel Oberkofler, Daniel Natter, Kevin Moderer, Zintis Nauris Zusevics, Colton Yellow Horn, Mark Mancari, Ken Ograjensek, Ty Loney, Dominik Grafenthin

Bozen holt zwei Liiga-Spieler

Ebenfalls weiter an seinem Kader für die kommende Spielzeit bastelt Meister HC Bozen. Die Südtiroler holen Center Matti Kuparinen aus Finnland in die EBEL. Der 33-Jährige war langjähriger Kapitän von Liiga-Klub Porin Ässät und bestritt bislang insgesamt 675 Spiele in Finnlands höchster Liga.

Er folgt damit seinem letztjährigen Teamkollegen Marco Insam, dessen Rückkehr zu Bozen bereits am Donnerstag bekanntgegeben wurde. Der 29-jährige Italiener streifte bereits von 2010 bis 2017 das Trikot der "Foxes" über.

Textquelle: © LAOLA1.at

Untersuchung: Kein systematischer Missbrauch im ÖSV

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare