KAC setzt Erfolgslauf in Linz fort

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Siegeszug des KAC in der EBEL geht auch in Runde 12 weiter. Der Meister feiert mit dem 3:2-Shootout-Sieg (2:1,0:1,0:0,0:0,1:0) bei den Black Wings Linz den fünften Sieg in Folge.

Tabellenführer Red Bull Salzburg zeigt nach der bitteren Niederlage gegen Fehervar eine Reaktion und gewinnt bei Znojmo 4:2 (2:0,1:1,1:1).

Innsbruck feiert mit dem 4:1 (1:1,1:0,2:0) gegen die Graz99ers den ersten Saison-Sieg nach 60 Minuten. Der VSV schießt Dornbirn 5:0 (2:0,2:0,1:0) ab, die Vienna Capitals verlieren in Fehervar 1:3 (0:1,1:1,0:1).

Damit sichern die Bullen (25) ihre Spitzenposition ab, der KAC (22) ist neuer erster Verfolger. Dahinter folgen punktegleich der VSV und die Caps (je 20).

Caps beißen sich die Zähne aus

Die Vienna Capitals feuern beim 1:3 gegen Fehervar unglaubliche 52 Schüsse auf den Kasten von Mike Ouzas ab, der Goalie der Ungarn lässt sich dabei aber nur einmal von Zalewski (24./PP) bezwingen und darf sich über eine Save-Percentage von knapp über 98 Prozent freuen.

Für die vor dem Tor eiskalt agierenden Ungarn treffen Sille (6.), Harty (24.) und Yogan (59./EN). Die Niederlage ist nicht das einzig Negative für die Capitals an diesem Abend, bereits in der dritten Minute muss Verteidiger Patrick Peter das Eis verletzt verlassen.

VSV steckt Derby-Niederlage weg

Nach der Derby-Niederlage gegen den KAC (0:1) dürfen die Villacher Adler gegen die Dornbirn Bulldogs wieder jubeln. Die Vorarlberger können von Beginn weg nicht mithalten, Reid (12.) und Collins (15.) stellen im ersten Drittel auf 2:0, erneut Reid (29.) und Bjorkstrand (40.) legen im Powerplay nach.

Die Bulldogs finden erst im dritten Abschnitt besser ins Spiel, Lahti (56.) macht aber alles klar, ehe Romig nur die Stange trifft (57.).

Erlösung für die Haie

Für die Innsbrucker Haie hat das Warten ein Ende! Gegen die Graz99ers holen die Tiroler endlich den ersten Dreier der Saison.

Zwar eröffnet der Grazer Oleksuk (5.) den Torreigen, doch die Innsbrucker nützen diesen Treffer als Weckruf. Guimond (14.) gleicht noch im ersten Drittel mit einem Schuss aus der Drehung aus.

Die Haie bleiben in weiterer Folge die aktivere Mannschaft und gehen durch Spurgeon (33.) in Führung. Boivin (44.) sorgt für die Vorentscheidung, ehe Broda mit einem Shorthander ins leere Tor kurz vor Schluss den Deckel drauf macht (59.).

Salzburg bewahrt Nerven

Kapitän Raffl (6., 13.) bringt die Salzburger in Znojmo mit seinen Saisontoren Nummer 11 und 12 im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Stehlik (29.) verkürzt für die Adler knapp vor Hälfte der Partie aber auf 1:2. Auf Holloways Treffer (39.) hat Sedlak (46./PP) die passende Antwort.

Doch erneut lassen sich die Bullen nicht verunsichern und nehmen dank des 4:2 durch Kolarik (53.) die drei Punkte aus Tschechien mit.

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Niederlage für Flyers mit Raffl - Grabner siegt mit Coyotes

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare