Graz zwingt KAC in der Overtime in die Knie

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Graz99ers feiern den ersten Sieg in der diesjährigen Pick-Round der EBEL. Die Steirer besiegen den KAC auswärts mit 4:3 (2:3,1:0,0:0,1:0) nach Overtime.

Graz erwischt den etwas besseren Start in die Partie - Oleksuk trifft nach einer schönen Kombination zur Führung (3.). Die Antwort des KAC lässt allerdings nicht lange auf sich warten - Kozek nützt einen Johansson-Schnitzer eiskalt aus (4.). Ein brandgefährlicher Konter der Grazer, abgeschlossen von Oberkofler (8.), bringt die Gäste jedoch ziemlich rasch wieder in Front.

Die "Rotjacken" erhöhen in den folgenden Minuten allerdings zunehmend den Druck, was dann auch den Ausgleichstreffer von Comrie zur Folge hat (16.). Gerade mal eine Minute dauert es, bis der KAC auch die Führung an sich reißt - Ticar erzielt seinen ersten Treffer im Trikot des KAC (17.).

Der Mittelabschnitt gehört vor allem Graz-Keeper Nihlstorp, der sein Team mit einigen überragenden Paraden im Spiel hält. Etwas überraschend gelingt den mehr mit der Defensive beschäftigten Grazern dann auch noch der Ausgleich - Ograjensek netzt für Graz (35.).

Die Klagenfurter sind auch im letzten Drittel das bessere Team, wieder vergeben die "Rotjacken" allerdings eine Vielzahl an Chancen. Kurz vor Ende der Verlängerung belohnen sich die Grazer für ihre kämpferische Leistung und holen sich dank des Treffers von Grafenthin (65.) den Sieg.

Der KAC bleibt auf dem dritten Rang der Pick-Round (5 Pkt.). Graz schiebt sich dank des Erfolgs über den KAC auf Platz vier (3 Pkt.).

Tabelle >>>

Spielplan >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Jürgen Klinsmann schießt gegen Hertha-Bosse

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare