Bozen verlängert seinen Siegeszug in Znojmo

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der HC Bozen setzt seinen Erfolgslauf in der EBEL auch im Nachtragsspiel der 14. Runde gegen den HC Znojmo fort.

Die Füchse schlagen die Adler bei ihrem sechsten Sieg in Folge auswärts mit 4:2 (1:0,1:0,2:2), überholen die Black Wings Linz in der Tabelle und sind mit 24 Zählern neuer Vierter. Die Tschechen, die von den letzten sechs Partien nur eine gewannen und es verpassen, sich für die 0:9-Klatsche vor zwei Wochen zu revanchieren, bleiben mit 19 Punkten auf Rang acht.

Mann des Abends ist Bozen-Center Sebastien Sylvestre, der zwei der vier Treffer beisteuert. Goalie Justin Fazio bleibt bei seinem Debüt ein Shutout verwehrt.

Im ersten Drittel kommen beide Teams zu Chancen, schließlich ist es aber Sylvestre, der in der 18. Minute für das 1:0 für die Gäste aus Bozen sorgt. Die Führung kommt unter anderem durch ein nicht genutztes doppeltes Powerplay der Tschechen zuvor zustande.

Fünf Sekunden vor dem Ende des zweiten Abschnitts legt der Kanadier im Powerplay nach und baut den Vorsprung auf zwei Treffer aus. Kapitän Bernard sorgt 26 Sekunden nach Wiederanpfiff mit einem sehenswerten Tor für das 3:0 (41.), Frank netzt in Minute 50 ebenfalls ein.

Durch den Anschlusstreffer von Berisha, der durch Fazios Beine trifft (53.), und das 2:4 von Boruta (54.) kommt es zu einer spannenden Schlussphase, in der Znojmo aber kein weiteres Tor gelingt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Eishockey: Fünftes Saisontor von Marco Rossi für Ottawa 67's

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare