Black Wings bringen auch die Capitals zu Fall

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Black Wings Linz bringen durch einen 5:3-Heimsieg über die Vienna Capitals den nächsten Leader zu Fall. Ein Broda-Doppelpack innerhalb 32 Sekunden bringt die Entscheidung.

Damit ist Salzburg wieder zurück an der Spitze der EBEL-Pickround. Der Titelverteidger kann sich bei Rekordmeister KAC mit 3:1 durchsetzen. Thomas trifft zweimal.

13 Tore fallen bei Bozen gegen Innsbruck. Durch das 8:5, ihrem ersten Sieg in der Pickround, schieben sich die Südtiroler an den Haien vorbei an die 5. Stelle.

Gegen die Spitzenreiter läuft es

Die Black Wings Linz erweisen sich in der Pick-Round erneut als "Leader-Killer". Nachdem man die Vienna Capitals durch den 4:3-Sieg am Freitag in Salzburg an die Spitze gehievt hatte, mussten am Sonntag die Wiener dran glauben.

Zwar können die Gäste durch Ferland (14./PP), Rotter (32.) und Holzapfel (39.) gleich drei Mal in Führung gehen, doch Potulny (18./PP), DaSilva (35.) sowie Lebler (45.) haben jeweils relativ schnell die richtige Antwort parat.

Als schon alles nach einer Verlängerung aussieht, macht Broda in der 59. Minute mit einem Doppelpack innerhalb von 32 Sekunden alles klar.

Die Oberösterreicher saugen sich damit an die Capitals (12) ran und haben nun nur mehr einen Punkt Rückstand auf die Hauptstädter.

Thomas schießt Salzburg zum Sieg

Durch diese Niederlage der Wiener erobert Red Bull Salzburg die Tabellenführung zurück.

In einem wahren EBEL-Klassiker können die Bullen den KAC mit 3:1 in die Knie zwingen. Nach einem sehr physischen aber torlosen Startdrittel bricht der stark aufspielende Thomas Raffl in der 26. Minute im Powerplay den Bann und verwertet seinen eigenen Rebound zum 1:0.

Drei Minuten später bringt RBS-Verteidiger Dominique Heinrich die Rotjacken aber wieder zurück ins Spiel, da er sich nach einem Check von Patrick Harand mit einem Stockstich revanchiert, für den ihn die Schiedsrichter unter die Dusche schicken.

Im folgenden fünfminütigen Powerplay kann Thomas Koch mit einem sehenswerten Treffer ins Kreuzeck zum 1:1 ausgleichen. Allerdings bringt Bill Thomas die Mozartstädter nur zwei Minuten später erneut in Front und sorgt in der 43. Minute mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung.

Danach findet der KAC gegen die defensiv stark stehenden Salzburger kein Rezept mehr und kassiert somit die zweite Niederlage in Folge.

Torfestival im Tiroler Derby

Ein wahres Spektakel bekommen die Fans in der Eiswelle Bozen zu sehen. Insgesamt 13 Tore fallen beim 8:5 im Tiroler Derby zwischen dem HC Bozen und den Innsbrucker Haien.

Geburtstagskind John Lammers (31) bringt die Haie zwar in Führung (8.), diese soll aber nicht lange währen. Bozen dreht die Partie binnen zwei Minuten und bestimmt in weiterer Folge das Geschehen auf dem Eis.

Lammers trifft zwar noch im ersten Abschnitt zum 2:2, im Mitteldrittel ziehen die Heimischen aber auf 5:2 bzw. 6:3 davon. Der HCI kommt danach noch einmal auf 5:6 heran, drei Minuten später schafft Bozen durch einen Treffer von Marc-Olivier Vallerand aber die endgültige Entscheidung

Sehr bemerkenswert ist zudem, dass sich insgesamt zwölf verschiedene Torschützen in das Scoresheet eintragen können.

Die Füchse aus Südtiroler ziehen damit an Innsbruck vorbei und halten nun bei vier Punkten, die Haie haben deren drei.


Textquelle: © LAOLA1.at

Trattnig wird bei Salzburg seine Karriere beenden

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare