Mateschitz will Mega-Halle an Uli Hoeneß vermieten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Schon seit einiger Zeit plant Red-Bull-Boss Didi Mateschitz den Bau einer Mega-Sporthalle in München. Laut einem Bericht von "Sport1" scheint dieses Vorhaben zügig voranzuschreiten.

So steht der Milliardär mit Bayern-Präsident Uli Hoeneß über eine Kooperation mit dem Basketball-Klub FC Bayern Basketball Business Circle scheinbar kurz vor einer Einigung.

"Ich werde in den nächsten Wochen gemeinsam mit meinen Präsidiumskollegen nach Salzburg reisen, um mit ihm mal über dieses Thema zu sprechen. Eines ist jetzt schon klar: Wenn wir zusammenkommen sollten, werden wir ein Mieter in seiner Halle sein", erklärt Hoeneß.

Mega-Halle mit 12.000 Plätzen

12.000 Zuschauer sollen in der geplanten Arena Platz finden. Sie ist als neue Heimstätte für den DEL-Klub EHC Red Bull München gedacht.

Ein Mega-Projekt dieser Größenordnung hätte selbst ein Verein wie der FC Bayern nicht alleine realisieren können.

"Er (Anm.: Mateschitz) hat dieses Kleingeld, das notwendig ist, um so eine Halle zu finanzieren", so Hoeneß.

"Ich bin glücklich, dass wir mit ihm einen Partner finden können, der bereit ist, zirka 100 Millionen Euro in solch ein Projekt hineinzustecken. Das könnten wir vom FC Bayern Basketball überhaupt nie stemmen."


Highlights: Österreich - Slowakei


Textquelle: © LAOLA1.at

Wiener Derby: Rapid-Überraschung im Tor?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare