CHL-Champion Frölunda schlägt in Graz zurück

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der amtierende CHL-Champion stellt am dritten Spieltag der Champions Hockey League die Verhältnisse gegen die Graz99ers wieder her. Die Steirer müssen sich den Frölunda Indians im eigenen Bunker 1:5 geschlagen geben.

Im ersten Drittel halten die Gastgeber, die das erste Duell in Göteborg 6:5 nach Penalties für sich entscheiden konnten, noch gut mit: Dwigth King (13.) gleicht die Führung von Johan Sundström (8.) zum 1:1-Stand nach 20 Minuten aus. Kevin Moderer fliegt indes durch einen Fight mit Theodor Lennström genau wie sein Gegenspieler nach nur 2:29 Minuten vom Eis.

Mittelfristig können die 99ers mit den Schweden aber nicht mehr mithalten. Ein Doppelpack durch Joel Lundqvist (24., 31./PP) zieht das Spiel auf Seite der Gäste, Talent Lucas Raymond (43., 54.) macht ebenfalls mit einem Doppelpack den Deckel drauf.

Nach Hälfte der Gruppenphase liegen die Grazer mit drei Punkten auf dem vierten und letzten Rang der Gruppe H, Tabellenführer Mountfield HK ist mit sechs Punkten aber nur drei Zähler entfernt. Die Cardif Devils halten bei fünf, Frölunda bei vier Punkten.

Cardiff ist nächster Gegner der 99ers am Samstag daheim (19:15 Uhr), ehe im Oktober die beiden Duelle mit dem Mountfield HK aus Hradec Kralove in Tschechien anstehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bulldogs Dornbirn: Wrenn geht, Verteidiger-Suche läuft wieder

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare