Salzburg fixiert Gruppensieg in CHL gegen Bozen

Salzburg fixiert Gruppensieg in CHL gegen Bozen Foto: © GEPA
 

Red Bull Salzburg fixiert am sechsten Spieltag der Champions Hockey League mit einem 4:3-Erfolg nach Overtime (1:0, 1:0, 1:3, 1:0) bei ICE-Konkurrent HC Bozen den Sieg in Gruppe H. Damit revanchieren sich die Mozartstädter für die vor einer Woche erlittene 3:5-Niederlage in der fünften CHL-Runde.

LoVerde bringt Salzburg durch ein Powerplay-Tor in der 14. Minute in Front. Im Mitteldrittel feuert Zündel aus dem hohen Slot zum 2:0 ins Tor von Bozen-Goalie Kevin Boyle (31.). Halmo bringt die Gastgeber mit einem Treffer zu Beginn des Schlussabschnitts heran (43.), Mizzi sorgt mit einem Powerplay-Tor für den Ausgleich (45.).

Brennen bringt Salzburg zwar zehn Minuten vor Schluss erneut in Front, Findlay sorgt 77 Sekunden vor dem Ende abermals für den Ausgleich und die Overtime. In der fünften Minute des Extra-Abschnitts wird Brennen mit seinem zweiten Tor zum Match-Winner der Mozartstädter.

Salzburg beendet die Gruppe H mit 14 Punkten aus sechs Spielen. Bozen sichert sich mit 13 Punkten Platz zwei. Beide Teams standen schon vor dem letzten Spieltag als Aufsteiger ins Achtelfinale fest.

Der polnische Klub Jastrzebie schließt die Gruppe als Dritter ab. Im bedeutungslosen letzten Spiel gewinnen die Polen mit 7:3 gegen den norwegischen Vertreter Frisk Asker, der Gruppenletzter wird.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..