Capitals verzichten auf Alps Hockey League

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die nächste Saison der Alps Hockey League soll mit 16 Teams aus Österreich, Italien und Slowenien über die Bühne gehen.

Nicht mehr dabei sind die Zeller Eisbären und die Vienna Capitals. Das gab die Liga, die ihren Start Ende September/Anfang Oktober anpeilt, am Freitag bekannt. Die Salzburger erhielten keine Verbandsfreigabe, die Wiener zogen ihre Nennung zurück.

"Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden gesetzlichen Einschränkungen lassen aktuell keine seriösen Planungen zu. Aktuell ist die Situation, wie es in der Alps Hockey League weitergeht - Stichwort internationales Teilnehmerfeld, - völlig unklar. Gleichzeitig würde bei einem späteren Ausstieg aus der Alps Hockey League eine Gebühr von EUR 15.000,- fällig werden", erklärte Franz Kalla, General Manager der Capitals.

Sollte es im Herbst Reisebeschränkungen wegen der Corona-Krise geben, soll es zu einer teilregionalen oder auch regionalen Austragung der Liga kommen.

Textquelle: © APA

Champions Cup: So startet Beachvolleyball wieder neu

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare