Nebel verschluckt ÖSV-Biathleten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Biathlon-Staffel der Herren kann in Oberhof bei schwierigen Bedingungen nicht aufzeigen.

Dominik Landertinger, Tobias Eberhard, Daniel Mesotitsch und David Komatz belegen in einem Rennen, das aufgrund des dichten Nebels am Rand des Abbruchs steht, nur den neunten Rang mit 6:10,2 Minuten Rückstand (5 Strafrunden, 10 Nachlader). Besonders schlecht ergeht es Eberhard, alle Strafrunden gehen auf sein Konto - damit fallen die ÖSV-Jungs vom vierten Rang zwischenzeitlich auf den 19. Platz zurück.

Alle Teams müssen zumindest eine Strafrunde drehen, den Sieg sichert sich letztlich überraschend Schweden (Martin Ponsiluoma, Jesper Nelin, Sebastian Samuelsson, Fredrik Lindström) vor Italien (Thomas Bormolini, Lukas Hofer, Dominik Windisch, Thierry Chenal) und Norwegen (Vetle Sjaastad Christiansen, Henrik L'Abee-Lund, Lars Helge Birkeland, Tarjei Bö).

Die ÖSV-Damen (Lisa Hauser, Susanne Hofmann, Christina Rieder und Katharina Innerhofer) belegen den 12. Platz. Hier gewinnt Frankreich (Anais Bescond, Anais Chevalier, Celia Aymonier und Justine Braisaz) vor Deutschland und Schweden.


Textquelle: © LAOLA1.at

Rodeln: Wolfgang Kindl führt Doppelsieg in Königssee an

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare