ÖSV-Biathleten bei Premierensieg schwer geschlagen

ÖSV-Biathleten bei Premierensieg schwer geschlagen Foto: © GEPA
 

Nach der Enttäuschung bei der Damen gibt es auch für Österreichs Biathlon-Herren beim Sprint in Nove Mesto kein Spitzenergebnis.

Bester ÖSV-Athlet wird Simon Eder auf Rang 28, der 38-jährige Salzburger kommt nach einem Schießfehler 1:09,8 Minuten Rückstand ins Ziel. Felix Leitner belegt Rang 30 (1/+1:12,5). Eder und Leitner sind damit die einzigen beiden Österreicher, die am Sonntag in der Verfolgung mit dabei sind.

David Komatz belegt Rang 68 (2/+2:06,1), Harald Lemmerer Platz 81 (3/+2:40,6) und Patrick Jakob, der Ersatzmann für Julian Eberhard, Rang 82 (1/+2:42,7).

An der Spitze feiert Simon Desthieux seinen ersten Weltcupsieg. Der 29-jährige Franzose bleibt fehlerfrei und siegt 2,4 Sekunden vor Sebastian Samuelsson (SWE) sowie Arnd Peiffer (GER/+4,4), die am Schießstand ebenfalls makellos bleiben.

Johannes Thingnes Boe (1/+10,6) reiht sich hinter seinem norwegischen Landsmann Sturla Holm Laegreid (1/+10,4) auf Rang fünf ein.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..