Lisa Hauser startet verhalten ins Olympia-Jahr

Lisa Hauser startet verhalten ins Olympia-Jahr Foto: © getty
 

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr jubelte Lisa Hauser im Sprint in Oberhof über den ersten Podestplatz ihrer Karriere, diesmal reicht es im ersten Rennen des Jahres nicht für einen absoluten Spitzenplatz.

Hauser muss sich im Sprint bei schwierigen Bedingungen nach zwei Schießfehlern mit einem Rücktand von 1:07,4 Minuten mit Platz 18 begnügen.

Die übrigen ÖSV-Damen schaffen es nicht in die Top 60 und damit in die Verfolgung am Sonntag. Katharina Innerhofer wird mit insgesamt vier Fehlern 63. (+2:23,2), Julia Schwaiger 71. (2/+2:42,3) und Christina Rieder 90. (2/+3:47,7).

Den ersten Sieg im Olympia-Jahr holt sich Marte Olsbu Roeiseland. Die Gesamtweltcup-Führende aus Norwegen schießt nur ein Mal daneben und setzt sich 7,1 Sekunden vor der Weißrussin Hanna Sola (2F) sowie der Französin Julia Simon (1F), die sich Rang zwei teilen, durch. Keine einzige Athletin in den Top 10 bleibt fehlerfrei.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..