Leitner macht in der Verfolgung 34 Plätze gut

Leitner macht in der Verfolgung 34 Plätze gut Foto: © getty
 

Felix Leitner legt beim Biathlon-Weltcup in Oberhof nach Platz 50 im Sprint in der Verfolgung am Sonntag eine Aufholjagd hin. Der Salzburger schiebt sich um 34 Plätze nach vorne und wird 16.

Leitner leistet sich bei den letzten beiden Schießen jeweils einen Fehler und kommt dank starker Laufleistung mit 1:43,2 Minuten Rückstand auf die Spitze ins Ziel. Simon Eder, der am Vortag mit Lisa Hauser in der Single-Mixed-Staffel Zweiter geworden ist, verzichtet nach dem 55. Platz im Sprint auf ein Antreten.

Den Sieg holt sich der Franzose Quentin Fillon Maillet. Der Neunte des Sprints muss zwei Mal in die Strafrunde, präsentiert sich aber in der Loipe stark. Er setzt sich 9,9 Sekunden vor dem Schweden Sebastian Samuelsson durch, der nur einen Fehler verzeichnet. Dritter wird trotz drei Fehlern der Norweger Tarjei Boe (+15,6), unmittelbar vor seinem Landsmann Sturla Holm Laegreid (4/+15,7).

Fillon Maillet übernimmt mit dem dritten Verfolgungs-Sieg in Serie die Führung im Gesamtweltcup.

Der russische Sprint-Sieger Alexandr Loginov hat bis zum letzten Schießen den Sieg vor Augen. Doch wegen drei Fehlschüssen verwandelt sich der Vorsprung von einer Minute bis ins Ziel in einen Rückstand von 18,5 Sekunden - es bleibt nur der fünfte Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..