Hauser/Eberhard beim Saisonauftakt im Pech

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Auftakt in die neue Saison verläuft für Österreichs Biathlon-Duo Lisa Hauser und Julian Eberhard enttäuschend. Die ÖSV-Paarung landet im Single Mixed in Östersund nach zwei Strafrunden und 13 Nachladern nur auf Rang elf.

Hauser/Eberhard halten bei schwierigen Windverhältnissen in Schweden lange gut mit und rangieren vor dem vorletzten Schießen auf Rang vier, in Schlagdistanz zum Podium. Dann kommt es bei Eberhards Waffe aber zu einem Problem mit dem Diopter, das ein besseres Ergebnis des ÖSV-Duos verhindert.

Die Schweden feiern durch Hanna Öberg und Sebastian Samuelsson (2+11) einen Heimsieg vor Deutschland (Franziska Preuß-Erik Lesser/1+9/+18,1 Sek.) und Norwegen (Marte Olsbu-Vetle Christiansen/1+16/+40,4).

Simon Eder, in der Vorsaison mit Hauser im Single-Mixed zweimal Zweiter, hat nach gesundheitlichen Problemen noch etwas Trainingsrückstand. Der Routinier wird am Sonntag im Sprint aber antreten.

Mixed-Staffel macht es besser

In der darauffolgenden Mixed-Staffel läuft es für Österreich besser: Das Quartett Julia Schwaiger, Katharina Innerhofer, Felix Leitner und Dominik Landertinger belegt Rang fünf (1+10/+1:53,6).

Der Sieg geht an Italien (0+9) vor Norwegen (0+15/+4,1) und Schweden (0+11/+59,9).

Nach einer Strafrunde von Innerhofer und insgesamt zehn Nachladern fehlen fast eine Minute auf die drittplatzierten Schweden. Leitner und Landertinger zeigen mit jeweils nur einem Nachlader eine starke Vorstellung.

"Läuferisch habe ich mich sehr gut gefühlt. Schießtechnisch war es heute ziemlich schwer, weil die Windverhältnisse nicht einfach waren. Mit Null-Eins bin ich aber super durchgekommen. Summa summarum müssen wir mit Platz fünf in der Mixed-Staffel sehr zufrieden sein. Das war ein starkes Rennen", sagt Ex-Weltmeister Landertinger.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski Weltcup LIVE: Abfahrt der Herren in Lake Louise

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare