Thiem fühlt sich auf Rasen immer stärker

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Dominic Thiem kann am Samstag mit breiter Brust in das Drittrunden-Duell in Wimbledon gegen den US-Amerikaner Jared Donaldson gehen.

Das bislang einzige Duell gegen den 20-Jährigen aus Rhode Island gewann der Niederösterreicher vor zwei Monaten beim ATP-1000-Sandplatz-Turnier in Madrid. Zudem zeigt die Formkurve auf Rasen beim Bresnik-Schützling immer mehr nach oben.

Donaldson besiegte in seinem Zweitrunden-Spiel den an Nummer 32 gesetzten Italiener Paolo Lorenzi mit 6:4, 7:6 (0), 6:7 (0), 6:2 und überzeugte dabei mit 20 geschlagenen Assen.


Die besten Bilder von Wimbledon 2017:

Bild 1 von 117 | © getty
Bild 2 von 117 | © getty
Bild 3 von 117 | © getty
Bild 4 von 117 | © getty
Bild 5 von 117 | © getty
Bild 6 von 117 | © getty
Bild 7 von 117 | © getty
Bild 8 von 117 | © getty
Bild 9 von 117 | © getty
Bild 10 von 117 | © getty
Bild 11 von 117 | © getty
Bild 12 von 117 | © getty
Bild 13 von 117 | © getty
Bild 14 von 117 | © getty
Bild 15 von 117 | © getty
Bild 16 von 117 | © getty
Bild 17 von 117 | © getty
Bild 18 von 117 | © getty
Bild 19 von 117 | © getty
Bild 20 von 117 | © getty
Bild 21 von 117 | © getty
Bild 22 von 117 | © getty
Bild 23 von 117 | © getty
Bild 24 von 117 | © getty
Bild 25 von 117 | © getty
Bild 26 von 117 | © getty
Bild 27 von 117 | © getty
Bild 28 von 117 | © getty
Bild 29 von 117 | © getty
Bild 30 von 117 | © getty
Bild 31 von 117 | © getty
Bild 32 von 117 | © getty
Bild 33 von 117 | © getty
Bild 34 von 117 | © getty
Bild 35 von 117 | © getty
Bild 36 von 117 | © getty
Bild 37 von 117 | © getty
Bild 38 von 117 | © getty
Bild 39 von 117 | © getty
Bild 40 von 117 | © getty
Bild 41 von 117 | © getty
Bild 42 von 117 | © getty
Bild 43 von 117 | © getty
Bild 44 von 117 | © getty
Bild 45 von 117 | © getty
Bild 46 von 117 | © getty
Bild 47 von 117 | © getty
Bild 48 von 117 | © getty
Bild 49 von 117 | © getty
Bild 50 von 117 | © getty
Bild 51 von 117 | © getty
Bild 52 von 117 | © getty
Bild 53 von 117 | © getty
Bild 54 von 117 | © getty
Bild 55 von 117 | © getty
Bild 56 von 117 | © getty
Bild 57 von 117 | © getty
Bild 58 von 117 | © getty
Bild 59 von 117 | © getty
Bild 60 von 117 | © getty
Bild 61 von 117 | © getty
Bild 62 von 117 | © getty
Bild 63 von 117 | © getty
Bild 64 von 117 | © getty
Bild 65 von 117 | © getty
Bild 66 von 117 | © getty
Bild 67 von 117 | © getty
Bild 68 von 117 | © getty
Bild 69 von 117 | © getty
Bild 70 von 117 | © getty
Bild 71 von 117 | © getty
Bild 72 von 117 | © getty
Bild 73 von 117 | © getty
Bild 74 von 117 | © getty
Bild 75 von 117 | © getty
Bild 76 von 117 | © getty
Bild 77 von 117 | © getty
Bild 78 von 117 | © getty
Bild 79 von 117 | © getty
Bild 80 von 117 | © getty
Bild 81 von 117 | © getty
Bild 82 von 117 | © getty
Bild 83 von 117 | © getty
Bild 84 von 117 | © getty
Bild 85 von 117 | © getty
Bild 86 von 117 | © getty
Bild 87 von 117 | © getty
Bild 88 von 117 | © getty
Bild 89 von 117 | © getty
Bild 90 von 117 | © getty
Bild 91 von 117 | © getty
Bild 92 von 117 | © getty
Bild 93 von 117 | © getty
Bild 94 von 117 | © getty
Bild 95 von 117 | © getty
Bild 96 von 117 | © getty
Bild 97 von 117 | © getty
Bild 98 von 117 | © getty
Bild 99 von 117 | © getty
Bild 100 von 117 | © getty
Bild 101 von 117 | © getty
Bild 102 von 117 | © getty
Bild 103 von 117 | © getty
Bild 104 von 117 | © getty
Bild 105 von 117 | © getty
Bild 106 von 117 | © getty
Bild 107 von 117 | © getty
Bild 108 von 117 | © getty
Bild 109 von 117 | © getty
Bild 110 von 117 | © getty
Bild 111 von 117 | © getty
Bild 112 von 117 | © getty
Bild 113 von 117 | © getty
Bild 114 von 117 | © getty
Bild 115 von 117 | © getty
Bild 116 von 117 | © getty
Bild 117 von 117 | © getty

Thiem: "Er serviert gut und schnell"

"Er serviert gut und schnell", weiß Thiem über die Stärken des Weltranglisten-67. dementsprechend schon gut Bescheid.

Da der Lichtenwörther bei seinem Zweitrunden-Sieg über Gilles Simon (Spielbericht) aber auch selbst sehr zufrieden mit seiner Aufschlagleistung war, ist er für das bevorstehende Duell mit Donaldson guter Dinge.

"Ich habe heute um einiges besser serviert als in der ersten Runde. Wir haben gestern noch ziemlich viel Aufschlag trainiert, das hat gut funktioniert."

Thiem fühlt sich in Wimbledon immer wohler

Mit den Bedingungen auf dem ungewohnten Rasen komme der Niederösterreicher zudem von Match zu Match immer besser zurecht.

"Ich fühle mich gut in Wimbledon. Es ist einfach immer noch ein etwas ungewohnter Belag für mich. Es wird aber immer besser. Ich will jetzt natürlich in die zweite Woche kommen."

Vater Thiem freut sich über Steigerung auf Rasen

Das sieht auch Vater Wolfgang Thiem so, der das Geschehen derzeit noch aus Österreich verfolgt und je nach Turnierverlauf noch nach London nachreisen könnte.

"Es ist auf Rasen mittlerweile eine gewisse Selbstverständlichkeit da"

Vater Thiem sieht Steigerung auf Rasen

"Dominic hat das Spiel nach vorne extrem verbessert und er retourniert und serviert auch gut", meinte er schon nach Auftaktspiel gegen Vasek Pospisil im Gespräch mit LAOLA1.

"Natürlich gibt es auch immer noch einige unerzwungene Fehler, die er normalerweise auf einem anderen Belag nicht mehr macht. Grundsätzlich ist aber schon eine Steigerung erkennbar. Er bewegt sich besser und ist auch beim Vollieren besser. Es ist auf Rasen mittlerweile eine gewisse Selbstverständlichkeit da."

Thiem ist zum vierten Mal in Wimbledon am Start und steht heuer erstmals unter den letzten 32 Spielern. In den vergangenen beiden Jahren war jeweils in Runde zwei Endstation.

Thiem sammelte wichtige Weltranglisten-Punkte

Damit darf sich der Schützling von Günter Bresnik auch über 45 Nettopunkte für die Weltrangliste freuen. Aktuell würde er Platz sieben einnehmen. Auf den sechstplatzierten Marin Cilic fehlen allerdings nur 25 Zähler. Sollte Thiem in Wimbledon also eine Runde weiter als der Kroate kommen, würde er den US-Open-Sieger von 2014 überholen.

Hinter Thiem lauert derzeit nur Kei Nishikori. Der Japaner weist allerdings schon 200 Punkte Rückstand auf den ÖTV-Daviscupper auf.

Außerdem baut Thiem seinen Vorsprung im Race to London aus. In der Jahreswertung liegt er hinter Rafael Nadal und Roger Federer auf Rang drei. Auf den bereits ausgeschiedenen Stan Wawrinka hat Thiem bereits 105 Punkte Vorsprung. Vom fünftplatzierten Alex Zverev trennen Thiem bereits 635 Punkte.


Textquelle: © LAOLA1.at

David Atanga fehlt RB Salzburg mehrere Wochen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare