Rodionov beweist Nervenstärke

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Jurij Rodionov zieht in Wimbledon ins Achtelfinale des Junioren-Bewerbs ein.

Der ÖTV-Nachwuchsspieler setzt sich am Mittwoch in der 2. Runde gegen Shinji Hazawa in 1:18 Stunden mit 7:5 und 7:5 durch. In beiden Sätzen sorgt Rodionov mit einem Break zum 7:5 für die Entscheidung. Besonders bitter für den Japaner: Im zweiten Satz beendet ein Doppelfehler die Partie.

Rodionov bekommt es im Achtelfinale mit dem Australier Blake Ellis zu tun.

Für den 18-Jährigen ist der Arbeitstag noch nicht zu Ende. Nach einer Mädchen-Partie ist Rodionov mit Michael Vrbensky im Doppel-Einsatz. Das österreichisch-tschechische Duo ist als Nummer 3 gesetzt und trifft zum Auftakt auf die Briten Jack Draper/George Loffhagen.

Marach/Pavic treffen auf Kroaten

Oliver Marach und Mate Pavic bekommen es im Doppel-Halbfinale mit den Kroaten Nikola Mektic/Franko Skugor zu tun. Das Duo setzt sich in der am Vortag abgebrochenen Partie gegen Hans Podlipnik-Castillo/Andrej Wasilewskij (CHI/BLR) mit 6:7(8), 6:4, 7:6(5), 7:5 durch.


Textquelle: © LAOLA1.at

thiem befragung video

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare