Thiem drückt in Wimbledon als Fan die Daumen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bereits seit Montag bereitet sich Dominic Thiem in Wimbledon auf das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres vor.

Seinen ersten Auftritt auf der Anlage des berühmten All England Club hatte der Weltranglisten-Vierte aber nicht als Spieler sondern als Fan: Der Niederösterreicher drückte seinem langjährigen Freund aus Kindheitstagen Dennis Novak bei dessen Erstrunden-Auftritt in der Qualifikation die Daumen.

Mit Erfolg: Novak gewann 6:4, 6:3 gegen den Niederländer Thiemo de Bakker. "Er hat sehr gut gespielt", lobte Thiem seinen Buddy in der "Krone". "Dennis muss sich qualifizieren. Er kann auf Rasen sehr gut spielen."

Novak heute in der 2. Quali-Runde im Einsatz

Am heutigen Mittwoch bekommt es Novak in der zweiten Qualifikations-Runde mit dem Australier Alex Reid (ab 12 Uhr im LIVE-Ticker) zu tun. Gut möglich, dass sich Thiem auch für diese Partie Zeit nimmt, um auf der Tribüne die nötige Unterstützung zu geben.

"Es pusht mich total, wenn Domi mir zuschaut", ist Novak guter Dinge. Der Niederösterreicher fühlt sich auf Rasen sehr wohl. Das hat er im Vorjahr bewiesen, als er aus der Qualifikation heraus bis in die dritte Runde stürmte und dort erst gegen Milos Raonic verlor.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid verliert durch Joelinton-Verletzung um die 4 Millionen Euro

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare