Murray ist für Wimbledon-Auftakt "motiviert"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der zweifache Wimbledonsieger Andy Murray geht von seinem Start beim Rasenklassiker in London in der kommenden Woche aus.

Er habe sich entschieden zu spielen, sagte die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt am Samstag, ließ aber noch immer eine Hintertür für seine Absage offen. Der Auftaktgegner des Titelträgers von 2013 und 2016 sowie zweifache Olympiasieger wäre der Franzose Benoit Paire.

"Ich bin natürlich motiviert. Vor vier oder fünf Wochen wusste ich nicht, ob ich auf einem Niveau spielen kann, mit dem ich glücklich bin. Ich denke, die letzten zwei Wochen waren hilfreich", sagte der Schotte.



Comeback in Eastbourne

In Eastbourne hatte der 31-Jährige Anfang der Woche erstmals seit rund einem Jahr wieder ein Match auf der ATP-Tour gewonnen. Zuvor hatte Murray im Londoner Queen's Club nach fast einem Jahr Pause sein Comeback nach einer Hüftverletzung gegeben.

Geht es nach seinem Herzen, wird Murray wohl antreten. "Wimbledon ist für mich aus einer Reihe von Gründen speziell", erklärte er.

2013 hat er Großbritanniens Warten auf einen Wimbledon-Titel bei den Herren nach 77 Jahren beendet. Heuer fühle es sich aber ein wenig eigenartig für ihn an. "Normal bin ich zu dieser Zeit wirklich nervös und habe einen großen Druck, ich verlange sehr viel von mir selbst. Dieses Jahr fühlt es sich anders an."

Textquelle: © LAOLA1.at

WSG Wattens testet Sturm-Profi Oliver Filip

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare