Jubelt Federer bald über Millionen-Deal?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Roger Federer steht offenbar vor einem Millionen-Deal in dreistelliger Höhe.

Wie das Schweizer Nachrichtenportal "watson.ch" am Montag unter Berufung auf einen italienischen Journalisten berichtet, soll der Eidgenosse künftig mit dem japanischen Sportartikelhersteller "Uniqlo" zusammenarbeiten. Der Sponsoren-Deal soll dem Weltranglisten-Zweiten in zehn Jahren 300 Mio. Franken (259 Mio. Euro) einbringen.

Der Ausrüster von Kei Nishikori ist nach dem Abgang von Novak Djokovic zu Lacoste auf der Suche nach einem Gesicht für den europäischen Markt.

Federers Langzeitvertrag mit Nike ist bereits im März ausgelaufen, Verhandlungen über eine Verlängerung blieben bisher ergebnislos.

Was wird aus dem "RF"-Logo?

Was wird aus Federers Logo?
Foto: © getty

Nike rüstet Federer seit 1998 aus. Der 2008 abgeschlossenen Zehnjahres-Vertrag brachte dem Tennis-Superstar kolportierte 100 Mio. Franken (86 Mio. Euro). Ein Wechsel zu "Uniqlo" birgt allerdings einige Hürden. Die US-Amerikaner halten die Rechte am "RF"-Logo, das auch für die Stiftung Federers verwendet wird. Demnach dürfte dieser bei einem Ausrüsterwechsel seine stilisierten Initialen nicht mehr verwenden.

Eine weitere Hürde: "Uniqlo" stellt bisher keine Tennisschuhe her.

Eine Anfrage an Federers Manager Tony Godsick bezüglich eines möglichen Wechsels, der bereits in Wimbledon offiziell sein soll, blieb unbeantwortet. "El Maestro" selbst kehrt in dieser Woche nach zweimonatiger Pause beim Rasen-Turnier in Stuttgart auf die ATP-Tour zurück, noch in Nike-Kleidung.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ehe-Aus! Boris und Lily Becker lassen sich scheiden

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare