Nadal gibt sich in der zweiten Runde keine Blöße

Nadal gibt sich in der zweiten Runde keine Blöße Foto: © getty
 

Rafael Nadal steht nach einer souveränen Leistung in der dritten Runde der French Open.

Der 13-fache Triumphator in Roland Garros gibt sich in seinem Zweitrunden-Duell mit dem französischen Lokalmatador Corentin Moutet wenig Blöße und besiegt diesen in 2:12 Stunden Spielzeit mit 6:3, 6:1, 6:4.

Im ersten Satz reicht dem Mallorquiner bereits ein Break in Moutets erstem Aufschlagsspiel, im zweiten Satz nimmt er dem Weltranglisten-139. gleich drei Mal den Serve ab. Zu Beginn des dritten Satzes nimmt Moutet Nadal den Aufschlag ab, kassiert aber das Rebreak.

Dem Spanier gelingt daraufhin das vermeintlich vorentscheidende Break zum 5:3, doch Moutet gibt sich nicht geschlagen und holt sich das Rebreak. Nadal zeigt sich jedoch eiskalt und breakt den Franzosen zum Matchgewinn.

Der Superstar trifft in der dritten Runde auf den Niederländer Botic van de Zandschulp, der von einer Aufgabe des Italieners Fabio Fognini profitiert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..