ÖTV-Damen fordern Polen und Georgien

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Tennis-Damen treffen im Fed-Cup in der Europa/Afrika-Zone I in der Gruppe A auf Polen und Georgien.

Das ergibt die Auslosung im Rahmen der Australian Open am Montag. ÖTV-Kapitän Jürgen Waber nominiert für das Turnier in Tallinn (8. bis 11. Februar) das Quartett Barbara Haas, Tamira Paszek, Julia Grabher und Pia König.

In Tallinn geht es um den Aufstieg in das für 22./23. April vorgesehene Weltgruppen-Play-off.

Die vier Gruppensieger des Turniers im Baltikum ermitteln zwei Mannschaften, die im April gegen die zwei Abstiegskandidaten der Weltgruppe II in der Relegation spielen. Offizielles ÖTV-Ziel ist der Klassenerhalt.

Die Österreicherinnen dürften mit der Auslosung zufrieden sein, sollten die Kader der Gegnerschaft unverändert bleiben. Denn bei den Polinnen ist die Weltranglisten-Dritte Agnieszka Radwanska nicht im Aufgebot.

Die Besten der Nominierten sind Magda Linette (96.) und Katarzyna Piter (242.), bei den Georgierinnen ist Sofia Schapatawa (231.) die Beste. Es ist aber noch abzuwarten, wer in Estland tatsächlich im Kader stehen wird.

Textquelle: © LAOLA1.at

Offiziell: Mercedes holt Bottas von Williams

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare