Österreich sichert sich Fed-Cup-Gruppensieg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Tennis-Damen sichern sich beim Fed-Cup-Turnier in Luxemburg den Sieg in der Gruppe A.

Nach dem 2:1-Auftaktsieg über Tunesien gewinnt das ÖTV-Team auch gegen Bosnien. Melanie Klaffner siegt im Auftaktspiel gegen Jelena Simic 6:3, 6:2. Danach schlägt Barbara Haas Anita Husaric mit 6:2, 6:0. Auf das abschließende Doppel verzichten die beiden Mannschaften.

Damit kämpft Österreich gegen den Zweiten der Gruppe B (Luxemburg oder Israel) um den Wiederaufstieg in die Europa/Afrika-Zone I.

Kranke Grabher fiel aus

Den ersten Punkt gegen Bosnien holte Klaffner, die für die an Grippe erkrankte Julia Grabher eingesprungen war.

"Ich habe am Vortag von unserer Kapitänin Marion Maruska erfahren, dass ich spielen werde", sagte Klaffner, die ob der Erfahrung den Vorzug gegenüber den Debütantinnen Mira Antonitsch und Sinja Kraus bekommen hatte.

"Die vergangenen Monate sind bei mir nicht sonderlich erfolgreich verlaufen, aber ich konnte die Chance nützen und bin froh, dass es so gut geklappt hat."

Haas klar überlegen

Im anschließenden Duell der "Einserinnen" fertigte Barbara Haas die Bosnierin Anita Husaric 6:2, 6:0 ab. Vom ersten Ballwechsel an war der Klasseunterschied nicht zu übersehen.

Das abschließende Doppel, bei dem Mira Antonitsch und Sinja Kraus erstmals für Österreich aufgeschlagen hätten, wurde auf Wunsch Bosniens nicht mehr ausgetragen.

"Großes Kompliment, die Mädls sind hervorragend mit dieser Favoritenrolle umgegangen", sagte Marion Maruska, die sich auf das Aufstiegsspiel am Samstag freut: "Ich hoffe, dass wir diesen Schwung mitnehmen können."

Ob Julia Grabher mit von der Partie sein kann, ist offen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austrias Generali-Arena als Stadion des Jahres nominiert

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare