Jürgen Melzer in der "Hall of Fame"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der zweifache Wien-Sieger Jürgen Melzer wird am frühen Montagabend in der Stadthalle auf dem Center Court der Erste Bank Open in die "Hall of Fame" des ATP-Turniers aufgenommen.

Der 38-Jährige holte zwei seiner fünf Titel bei diesem Event und kürte sich damit 2009 und 2010 zum zweiten rot-weiß-roten Wien-Triumphator neben dem mittlerweile verstorbenen Horst Skoff im Jahr 1988.

"Wenn man so zurückblickt, dass ich vor 20 Jahren hier mein erstes Einzelmatch gespielt habe und jetzt in die 'Hall of Fame' aufgenommen werde, hätte ich es unterschrieben", sagt Melzer, nachdem ein Kurz-Video mit seinen größten Erfolgen gespielt worden war.

Zu seinen Ehren kamen neben seinem Bruder Gerald Melzer seine Ex-Doppelpartner Julian Knowle, Alexander Peya, Philipp Oswald und Philipp Petzschner wie auch sein aktueller Oliver Marach.

Einzel-Abschied im Vorjahr

Melzer hatte im Vorjahr beim Erste Bank Open per Wildcard seinen offiziellen Abschied von der Einzel-Bühne gegeben.

Nach einem umjubelten Auftaktsieg gegen den Kanadier Milos Raonic musste er aber für das Achtelfinalduell mit dem späteren südafrikanischen Finalsieger Kevin Anderson erkrankt w.o. geben. Heuer trat der Niederösterreicher noch im Frühjahr bei zwei Challengern und in der ATP-Qualifikation von Winston-Salem an, feierte dabei zwei Siege.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Rapid-WAC: Schiedsrichter Harkam schämt sich für Leistung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare