Davis Cup: USA vor Aufstieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die USA lässt am ersten Davis-Cup-Tag in der ersten Weltgruppen-Runde nichts anbrennen und stellt einen hart erkämpften 2:0-Vorsprung gegenüber Serbien her.

Sam Querrey schlägt trotz frühem Satzverlusts den Weltranglisten-88. Laslo Djere 6:7(4), 6:2,7:5,6:4. John Isner hat mit dem Weltranglisten-84. Dusan Lajovic deutlich mehr Mühe und muss über fünf Sätze ran (6:4,6:7(7),6:3,3:6,7:6(4)).

Der Schweiz droht hingegen bereits in Runde eins das Aus. Die Eidgenossen verlieren in Kasachstan beide Einzelspiele. Dimitrij Popko schlägt Henri Laaksonen 6:2,7:6(7),3:6,7:5, Michail Kukuschkin behält mit 3:6,6:3,6:2,6:3 über den Weltranglisten-485. Adrian Bodmer die Oberhand.

Vorjahressieger Frankreich beendet Tag eins mit einem 1:1 gegen die Niederlande. Adrian Mannarino verliert sein Match gegen Thiemo de Bakker 6:7(4),3:6,3:6. Richard Gasquet kann Robin Haase 6:4,7:6(3),3:6,7:5 bezwingen.

Auch Australien und Deutschland trennen sich vorerst 1:1. Der erst 18-jährige Alex de Minaur verpasst gegen Alexander Zverev eine Sensation mit 5:7,6:4,6:4,3:6,6:7(4) knapp. Nick Kyrgios bleibt gegen Jan-Lennard Struff mit 6:4,6:4,6:4 souverän.

Textquelle: © LAOLA1.at

Dominic Thiem erhöht auf 2:0 gegen Weißrussland

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare