Serena Williams holt ihren 23. Grand-Slam-Titel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Serena Williams entscheidet den Sister Act im Damen-Finale der Australian Open gegen Schwester Venus mit 6:4, 6:4 für sich und schreibt mit ihrem insgesamt 23. Grand-Slam-Titel wieder einmal ein Stückchen Tennis-Geschichte.

Durch den 17. Sieg im 28. Duell gegen Venus liegt die 35-jährige US-Amerikanerin im ewigen Ranking auf dem alleinigen zweiten Platz vor Steffi Graf (22). Auf die führende Margaret Court fehlt ihr nur mehr ein Major-Titel.

Im Melbourne Park ist es der insgesamt siebente Triumph.

Zudem wird Serena Williams durch den Turniersieg am Montag wieder die Weltranglisten-Führung von Angelique Kerber übernehmen. Nach nur 20 Wochen an der Spitze muss die Deutsche, die im Vorjahr in Melbourne triumphierte, den Platz an der Sonne wieder räumen.

Für den Titel kassiert Serena umgerechnet 2,61 Millionen Euro, Venus erhält 1,34 Millionen Euro. Venus stand in ihrem ersten Major-Finale seit Wimbledon 2009.

"Venus war meine Inspiration"

"Ich danke Gott. Ich möchte Venus gratulieren, sie ist ein toller Mensch. Ich wäre ohne sie nie bei 23 Titeln", meinte Williams in Richtung ihrer Schwester.

"Sie war meine Inspiration und ist der einzige Grund, warum ich hier stehe. Jedes Mal wenn du diese Woche gewonnen hast, habe ich gedacht, jetzt muss ich auch gewinnen", sagte Williams.

Das zweite Finale von Venus Williams in Australien, die 2003 schon einmal im Melbourne-Endspiel gestanden war, war zuvor nicht für möglich gehalten worden.

Autoimmun-Krankheit von Venus

2011 war bei Venus die Autoimmun-Krankheit Sjögen's-Syndrom diagnostiziert worden, doch dank eiserner Disziplin und u.a. einer Ernährungsumstellung hat es Williams mit 36 ins große Scheinwerferlicht zurückgeschafft.

"Sie hat ein tolles Comeback geschafft. Ich bin sicher, dass du nächstes Jahr wieder hier bist", sagte Serena zu Venus, die für den Finaleinzug immerhin auch 1,34 Mio. Euro kassierte. Es war ihr erstes Major-Endspiel seit Wimbledon 2009.

Die Finalistin bedankte sich in demütiger Weise. "Danke, dass ich vor euch spielen darf. Serena Williams, das ist meine kleine Schwester, Leute", meinte sie lachend.


Die schönsten Bilder vom ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Melbourne:

Bild 1 von 129 | © getty
Bild 2 von 129 | © getty
Bild 3 von 129 | © getty
Bild 4 von 129 | © getty
Bild 5 von 129 | © getty
Bild 6 von 129 | © getty
Bild 7 von 129 | © getty
Bild 8 von 129 | © getty
Bild 9 von 129 | © getty
Bild 10 von 129 | © getty
Bild 11 von 129 | © getty
Bild 12 von 129 | © getty
Bild 13 von 129 | © getty
Bild 14 von 129 | © getty
Bild 15 von 129 | © getty
Bild 16 von 129 | © getty
Bild 17 von 129 | © getty
Bild 18 von 129 | © getty
Bild 19 von 129 | © getty
Bild 20 von 129 | © getty
Bild 21 von 129 | © getty
Bild 22 von 129 | © getty
Bild 23 von 129 | © getty
Bild 24 von 129 | © getty
Bild 25 von 129 | © getty
Bild 26 von 129 | © getty
Bild 27 von 129 | © getty
Bild 28 von 129 | © getty
Bild 29 von 129 | © getty
Bild 30 von 129 | © getty
Bild 31 von 129 | © getty
Bild 32 von 129 | © getty
Bild 33 von 129 | © getty
Bild 34 von 129 | © getty
Bild 35 von 129 | © getty
Bild 36 von 129 | © getty
Bild 37 von 129 | © getty
Bild 38 von 129 | © getty
Bild 39 von 129 | © getty
Bild 40 von 129 | © getty
Bild 41 von 129 | © getty
Bild 42 von 129 | © getty
Bild 43 von 129 | © getty
Bild 44 von 129 | © getty
Bild 45 von 129 | © getty
Bild 46 von 129 | © getty
Bild 47 von 129 | © getty
Bild 48 von 129 | © getty
Bild 49 von 129 | © getty
Bild 50 von 129 | © getty
Bild 51 von 129 | © getty
Bild 52 von 129 | © getty
Bild 53 von 129 | © getty
Bild 54 von 129 | © getty
Bild 55 von 129 | © getty
Bild 56 von 129 | © getty
Bild 57 von 129 | © getty
Bild 58 von 129 | © getty
Bild 59 von 129 | © getty
Bild 60 von 129 | © getty
Bild 61 von 129 | © getty
Bild 62 von 129 | © getty
Bild 63 von 129 | © getty
Bild 64 von 129 | © getty
Bild 65 von 129 | © getty
Bild 66 von 129 | © getty
Bild 67 von 129 | © getty
Bild 68 von 129 | © getty
Bild 69 von 129 | © getty
Bild 70 von 129 | © getty
Bild 71 von 129 | © getty
Bild 72 von 129 | © getty
Bild 73 von 129 | © getty
Bild 74 von 129 | © getty
Bild 75 von 129 | © getty
Bild 76 von 129 | © getty
Bild 77 von 129 | © getty
Bild 78 von 129 | © getty
Bild 79 von 129 | © getty
Bild 80 von 129 | © getty
Bild 81 von 129 | © getty
Bild 82 von 129 | © getty
Bild 83 von 129 | © getty
Bild 84 von 129 | © getty
Bild 85 von 129 | © getty
Bild 86 von 129 | © getty
Bild 87 von 129 | © getty
Bild 88 von 129 | © getty
Bild 89 von 129 | © getty
Bild 90 von 129 | © getty
Bild 91 von 129 | © getty
Bild 92 von 129 | © getty
Bild 93 von 129 | © getty
Bild 94 von 129 | © getty
Bild 95 von 129 | © getty
Bild 96 von 129 | © getty
Bild 97 von 129 | © getty
Bild 98 von 129 | © getty
Bild 99 von 129 | © getty
Bild 100 von 129 | © getty
Bild 101 von 129 | © getty
Bild 102 von 129 | © getty
Bild 103 von 129 | © getty
Bild 104 von 129 | © getty
Bild 105 von 129 | © getty
Bild 106 von 129 | © getty
Bild 107 von 129 | © getty
Bild 108 von 129 | © getty
Bild 109 von 129 | © getty
Bild 110 von 129 | © getty
Bild 111 von 129 | © getty
Bild 112 von 129 | © getty
Bild 113 von 129 | © getty
Bild 114 von 129 | © getty
Bild 115 von 129 | © getty
Bild 116 von 129 | © getty
Bild 117 von 129 | © getty
Bild 118 von 129 | © getty
Bild 119 von 129 | © getty
Bild 120 von 129 | © getty
Bild 121 von 129 | © getty
Bild 122 von 129 | © getty
Bild 123 von 129 | © getty
Bild 124 von 129 | © getty
Bild 125 von 129 | © getty
Bild 126 von 129 | © getty
Bild 127 von 129 | © getty
Bild 128 von 129 | © getty
Bild 129 von 129 | © getty

"Ich gratuliere dir zur Nummer 23, ich habe ein paar davon gegen dich verloren. Dein Sieg war immer auch mein Sieg. Ich hoffe, du weißt das. Wenn ich es nicht geschafft habe, hast du es geschafft. Ich bin enorm stolz auf dich", erklärte Venus.

Große Anspannung auf beiden Seiten

Das Match hatte mit großer Anspannung auf beiden Seiten begonnen. Vor allem aber bei Serena, die unbedingt den Rekord-Titel erreichen wollte. Bei 1:1 und nach einem Netzroller ihrer Schwester zerhackte Serena ihren Schläger, eine ungewöhnliche Aktion so früh in einem Match.

Zu Beginn dominierten die Rückschlägerinnen das Geschehen, die ersten vier Games waren allesamt Breaks. Nach einem Break zum 4:3 behielt Serena Williams aber die Oberhand und servierte mit einem Ass nach 41 Minuten zur Satzführung aus.

Im zweiten Durchgang konnte die jüngere der beiden Schwestern zunächst drei Breakbälle beim Stand von 1:1 nicht nutzen, allerdings wehrte Venus Williams diese auch stark ab. Wie im ersten Satz war es auch das siebente Game, in dem der 35-jährigen Serena Williams das entscheidende Break zum 4:3 gelang.

Nach 1:22 Stunden verwertete Williams ihren ersten Matchball zum 17. Sieg im 28. Duell mit ihrer Schwester. Es war übrigens das Endspiel mit dem höchsten Gesamt-Alter beider Spielerinnen in der "open era" und das neunte Grand-Slam-Finale als "Sister Act".

Textquelle: © LAOLA1.at

Michael Liendl: "Mir wird ja nichts geschenkt"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare