Klare Erstrunden-Niederlage für Halep

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Simona Halep dauern die Australian Open 2017 nur 1 Stunde, 15 Minute. Die rumänische Weltranglisten-4. kassiert gegen die US-Amerikanerin Shelby Rogers (WTA 52) eine 3:6, 1:6-Pleite und streicht damit wie schon im Vorjahr gleich nach ihrem Auftaktspiel die Segel.

Halep erklärt danach, dass sie sich schon seit den WTA-Championships mit einer Knie-Entzündung herumschlägt.

"Schon dort hatte ich jeden Tag Schmerzen. In der Off-Season war es ok. Hier hatte ich aber wieder jeden Tag Schmerzen."


"Heute im Spiel war es besonders schlimm. Ich kann derzeit nur 45, 50 Minuten schmerzfrei spielen. Danach kommen die Schmerzen", erklärt die 25-Jährige.

Mugurza und Venus Williams mit Mühe

Keinen leichten Einstand hat auch Garbine Muguruza: Schlussendlich setzt sich die spanische French-Open-Siegerin gegen die Neuseeländerin Marina Erakovic aber doch mit 7:5, 6:4 durch.

US-Altstar Venus Williams besiegt die Ukrainerin Kateryna Kozlova mit 7:6 (5), 7:5.

Textquelle: © LAOLA1.at

Canadi muss nach Schrammels "Glück im Unglück" umplanen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare