Australian Open: Sinner verliert Fünf-Satz-Krimi

Australian Open: Sinner verliert Fünf-Satz-Krimi
 

Für Italiens Youngster Jannick Sinner ist bei den Australian Open nach einem Kraftakt in der ersten Runde Endstation.

Der 19-Jährige muss sich zum Auftakt des ersten Grand Slams des Jahres Denis Shapovalov in einem Fünf-Satz-Krimi geschlagen geben.

Der an elf gereihte Kanadier setzt sich nach knapp vier Stunden mit 3:6, 6:3, 6:2, 4:6, 6:4 durch und zieht in die zweite Runde ein. Dort trifft Shapovalov auf den australischen Lokalmatador Bernard Tomic. Der Qualifikant profitiert in seiner Auftaktpartie gegen Yuichi Sugita von einer Aufgabe des Japaners.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..