Thiem nach French Open weiter Vierter im Ranking

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach den French Open gibt es an der Spitze der Herren-Weltrangliste keine Veränderung.

Novak Djokovic (SRB) führt vor Paris-Sieger Rafael Nadal (ESP) und Roger Federer (SUI), Dominic Thiem liegt weiterhin auf Platz vier.

Dahinter gibt es Änderungen: Juan Martin Del Potro (ARG) und John Isner (USA) sind aus den Top Ten gefallen, neuer Neunter ist der Russe Karen Khachanov, neuer Zehnter der Italiener Fabio Fognini.

Die ATP-Weltrangliste>>>

Im Race to London löst Nadal den Serben Djokovic als Nummer eins ab, Dominic Thiem verbessert sich von Rang fünf auf vier.

Williams rutscht aus den Top Ten

Bei den Damen bleibt in den Top Ten kaum ein Stein auf dem anderen, die Japanerin Naomi Osaka behält aber die Nummer-Eins-Position.

Von Platz acht auf zwei hievt sich French-Open-Siegerin Ashleigh Barty aus Australien empor. Serena Williams rutscht als Elfte aus den Top Ten.

Die WTA-Weltrangliste>>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Marko Arnautovic: Der "herzensgute" ÖFB-Kapitän

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare