Ruhiger Monte-Carlo-Tag für Marin Cilic

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Nummer 2 des ATP-1000-Turniers in Monte Carlo erlebt einen stressfreien Achtelfinal-Tag: Marin Cilic zieht kampflos ins Viertelfinale ein.

Sein Gegner Milos Raonic muss verletzungsbedingt w.o. geben. Eine Blessur am rechten Knie zwingt den Kanadier schon vor dem Spiel zur Aufgabe.

Damit hat der Kroate einen Regenerationsvorteil gegenüber seinem nächsten Gegner Kei Nishikori: Der Japaner muss trotz 6:0 im ersten Satz gegen Andreas Seppi (ITA/Q) über drei Sätze, gewinnt letztlich nach 2:6 und 6:3.

Gasquet stoppt einen Zverev, trifft auf den anderen

Nichts wird es mit einem Duell der Zverev-Brüder: Während sich Alex Zverev (3) im innerdeutschen Duell mit Jan-Lennard Struff knapp 6:4, 4:6 und 6:4 durchsetzt, muss sich Mischa Zverev Richard Gasquet (FRA) mit 2:6 und 5:7 geschlagen geben.

Das vierte und letzte Viertelfinal-Duell werden Grigor Dimitrov (BUL/4) und David Goffin (BEL/6) bestreiten. Der Bulgare besiegt Philipp Kohlschreiber (GER) 4:6, 6:3 und 6:4, der Belgier wirft Roberto Bautista Agut (ESP) mit 6:4 und 7:5 aus dem Turnier.

Der Sieger dieses Duells wird im Halbfinale auf den Sieger aus Dominic Thiem gegen Rafael Nadal treffen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rafael Nadal in Monte Carlo nächster Thiem-Gegner

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare