Rafael Nadal kampflos im Finale von Montreal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rafael Nadal steht im Finale des ATP-1000-Turniers im kanadischen Montreal.

Der Spanier zieht jedoch kampflos ins Endspiel ein, da das Semifinale gegen Gael Monfils nicht stattfindet. Der Franzose bestritt erst am Samstagnachmittag sein aufgrund von Regen verschobenes Viertelfinale gegen Roberto Bautista Agut (6:4, 3:6, 7:6/2).

Für das zweite Match am selben Tag gab er dann jedoch w.o. Offiziell wegen einer Prellung am Sprunggelenk, doch es scheint sich eher um die Strapazen von zwei Spielen an einem Tag gehandelt zu haben.

Auch Nadals Gegner beim Roger's Cup steht bereits fest: Der Mallorquiner trifft auf den Russen Daniil Medvedev, der erstmals überhaupt ein ATP-Masters-Finale erreicht.

Thiem-Bezwinger fordert Nadal heraus

Der 23-jährige Moskauer setzt sich gegen seinen Landsmann Karen Khachanov mit 6:1, 7:6(6) durch und fiebert nun dem Duell mit Nadal entgegen.

Die Nummer neun der Welt schaltete im Verlauf des Turniers im Viertelfinale auch Österreichs Hoffnung Dominic Thiem aus.

Der Aufstieg von Medvedev ist beachtlich. Im vergangenen Jahr musste er in Montreal als Nummer 68 der Welt noch durch die Qualifikation, nun ist er im ATP-Ranking in den Top 10, steht im Finale und belegt im Race sogar den sechsten Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at

ATP-1000 in Cincinnati: Thiem winkt ein Duell gegen Andy Murray

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare