Kyrgios: Lieber NBA als ATP-Turnier

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nick Kyrgios poliert sein zweifelhaftes Image unentwegt auf. Der Australier, der jüngst für acht Wochen gesperrt wurde, sagt nun seinen Start beim ATP-Turnier in Rotterdam im Februar 2017 ab.

Der 21-Jährige will stattdessen am Promi-Basketballspiel im Rahmen des All Star Games" der NBA teilnehmen.

Laut Turnierdirektor Richard Krajicek habe man es als vernünftiger erachtet, Kyrgios aus dem Vertrag zu entlassen.

"Für Kyrgios ist seine Leidenschaft wichtiger als seine Profession", meint er gegenüber dem niederländischen Fernsehsender "NOS". Und was passiere, wenn Kyrgios "tennismüde" sei, habe man zuletzt in China beobachten können. "Das wollen wir nicht".

GEWINNSPIEL: Gewinne Tickets für die Erste Bank Open in Wien>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare