Chardy kassiert kuriose Niederlage

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der abschließenden Abend-Partie des ATP-Masters-1000 in Shanghai kassiert Jermey Chardy gegen Lokalmatador Wu Di eine etwas kuriose Niederlage.

Der Franzose unterliegt dem Weltranglisten-233. nach 1:16 Stunden mit 6:7(2), 2:6. Im ersten Satz gelingt Wu bis zum Tiebreak bei Aufschlag Chardy kein einziger (!) Punktgewinn. Erst im Tiebreak schafft der 26-Jährige durch Mini-Breaks zum 2:1 und 5:1 die ersten Punkte bei Aufschlag seines Gegners und damit die Vorentscheidung.

Im zweiten Satz gelingt Wu prompt das Break zur 1:0-Führung, damit ist Chardy endgültig gebrochen. Bezeichnend das Ende der Partie: Bei Matchball Wu bricht dieser den Ballwechsel ab, fordert das Hawk-Eye und bekommt Recht: Chardys Ball landete Zentimeter hinter der Grundlinie.

Wu steht damit zum zweiten Mal nach 2016 in der 2. Runde eines Masters-Turniers - erneut in Shanghai.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare