Bresnik: "Dominic war nur körperlich anwesend"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Kein Blatt vor den Mund nahm sich Coach Günter Bresnik nach der glatten Viertelfinal-Niederlage seines Schützlings Dominic Thiem gegen Rafael Nadal in Monte Carlo.

"Dominic hat extrem schlecht gespielt. Da war null Aggressivität", sagt der Niederösterreicher in der "Krone".

"Er war leider nur körperlich auf dem Platz anwesend. Gleichzeitig war Nadal richtig stark, und wenn der einen tollen Tag erwischt, zeigt er den jungen Herren halt, wo der Bartl den Most herholt."



"Dominic hat einfach seinen Job nicht erfüllt"

Mit ein Grund für die klare 0:6, 2:6-Pleite gegen den Weltranglisten war wohl auch der totale Fehlstart in die Partie. Mit zwei Doppelfehlern servierte Thiem seinem Kontrahenten quasi auf dem Silbertablett eine 2:0-Führung.

"Wenn du so schwach gegen Nadal anfängst, dann fährt der über dich drüber", so Bresnik, der sich auch nicht auf eventuelle körperliche Probleme nach Thiems Knöchelverletzung ausreden will. "Dominic war topfit. Er hat einfach seinen Job nicht erfüllt."

Am Samstag fliegt Thiem zum am Montag beginndenden ATP-500-Turnier in Barcelona, wo er im Vorjahr das Finale erreichte. Sein damaliger Bezwinger im Endspiel: Rafael Nadal!

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm-Interesse an Wacker-Verteidiger Baumgartner?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare