Alex Zverev triumphiert in München

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Alexander Zverev darf sich über seinen ersten ATP-Titel auf deutschem Boden freuen: Der erst 20-jährige Deutsche gewinnt das Endspiel des ATP-250-Events von München gegen den argentinischen Qualifikanten Guido Pella mit 6:4, 6:3.

Für Zverev ist es der bereits dritte Titel seiner jungen Karriere. Neben 250 Weltranglisten-Punkten erwartet den Youngster ein Preisgeld-Scheck über 85.945 Euro, ein BMW und eine Lederhose.

Im ATP-Ranking wird er sich durch den Erfolg auf Platz 17 nach vorne schieben.

Cilic gewann Istanbul-Finale

Marin Cilic hat am Sonntag das Endspiel beim stark besetzten ATP-250-Turnier in Istanbul gewonnen. Der kroatische Weltranglisten-Achte setzte sich im Finale zweier Top-Ten-Spieler gegen den Kanadier Milos Raonic (ATP-6.) mit 7:6(3),6:3 durch. Cilic feierte seinen insgesamt 17. Titel, aber erst seinen zweiten auf Sand.

Der US-Open-Sieger 2015 holte den Titel ohne Satzverlust und hatte am Freitag den 400. Matchsieg seiner Karriere gefeiert. Er überholt nun Kei Nishikori und ist Siebenter unmittelbar hinter Raonic.

"Ich bin auf gutem Weg und fühle mich sehr gut. Diese Woche war eine große für mich und ein gutes Zeichen für den Rest der Sandplatz-Saison", sagte Cilic, der nun in Madrid, Rom und bei den French Open in Paris (ab 28. Mai) antritt.

In Estoril hat der Spanier Pablo Carreno Busta (ATP-21.) seinen dritten ATP-Titel mit einem 6:2,7:6(5) über Gilles Muller (LUX) geholt.


Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg provoziert Rapid mit "Mission 33"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare