Novak spielt in Marseille und trifft auf Gaston

Novak spielt in Marseille und trifft auf Gaston Foto: © GEPA
 

Nicht nur Dominic Thiem ist kommende Woche wieder auf der ATP Tour im Einsatz.

Neben dem Weltranglisten-Vierten, der in Doha antritt, spielt der zweite rot-weiß-rote Top-100-Mann im Tennis, Dennis Novak, beim mit 409.765 Euro dotierten ATP-250-Turnier in Marseille. Novak trifft in Runde eins auf den französischen Wildcard-Spieler Hugo Gaston.

Letzterer ist vielen noch vom Achtelfinal-Match gegen Thiem bei den French Open in Erinnerung, als er Thiem in fünf Sets mit vielen Stopps gequält hatte. Der 27-jährige Novak ist gegen den sieben Jahre jüngeren Lokalmatador (ATP-162) im ersten Duell dennoch Favorit.

Setzt sich Novak durch, trifft er entweder auf Außenseiter Gregore Barrere oder den starken Italiener Jannik Sinner. Bei zwei Siegen hätte er wohl den topgesetzten Daniil Medwedew zum Gegner.

Für den russischen Australian-Open-Finalisten gab es schon vor Turnierstart gute Nachrichten. In der Woche ab 15. März wird Medwedew erstmals zur Nummer 2 in der Weltrangliste werden, gab die ATP bekannt.

Er wird der erste Spieler in den Top 2 seit 25. Juli 2005 sein, der nicht dem Kreis der "big four", also Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer oder Andy Murray, angehört. Zuletzt war dies Lleyton Hewitt gelungen. Medwedew wird Nadal überholen und damit zum ersten Verfolger von Djokovic.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..