Thiem wieder Nummer 7 der Welt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem verbessert sich trotz seiner Finalniederlage bei den French Open in der ATP-Weltrangliste um eine Position auf Platz sieben.

Rafael Nadal bleibt dank seines 11. Triumphes in Roland Garros Spitzenreiter vor Roger Federer, der in dieser Woche nach seiner Sandplatz-Pause beim Rasen-Turnier in Stuttgart auf die ATP-Tour zurückkehrt.

Alexander Zverev liegt vor Juan Martin del Potro, Marin Cilic und Grigor Dimitrov an dritter Stelle.

Im Race to London führt Nadal vor Zverev, Thiem ist Fünfter.

Durch die üppige Punkteausbeute bei den Turnieren von Paris und Lyon fehlen dem Niederösterreicher auf den drittplatzierten Roger Federer nur noch 125 Punkte.

Wawrinka stürzt ab

Stan Wawrinka, Vorjahres-Finalist in Paris, fällt nach seiner Auftaktniederlage in Paris gleich um 233 Ränge auf Platz 263 zurück.

Die Doppel-Weltrangliste führt Mate Pavic vor seinem Spiel-Partner Oliver Marach an. Das Duo liegt auch in der Race-Wertung an der Spitze. Mit Alexander Peya und Nikola Mektic auf Platz 5 ist eine weitere österreichisch-kroatisch Paarung auf dem besten Weg sich für das Saisonfinale in England zu qualifizieren.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare