Thiem kämpft sich gegen Munar ins Achtelfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem steht beim ATP-500-Turnier in Barcelona im Achtelfinale.

Nach einem Freilos besiegt der als Nummer 3 gesetzte Niederösterreicher den Spanier Jaume Munar mit 7:6(8), 6:1.

In einem umkämpften 1. Satz nützt Thiem im Tiebreak seinen 3. Satzball, nachdem er einen abwehren konnte. Im zweiten ist der Widerstand Munars schnell gebrochen und Thiem verwandelt nach 1:30 Stunden seinen 1. Matchball zum Sieg.

Nächster Gegner ist Jozef Kovalik (SVK) nach einem 6:3,6:3-Sieg über Guido Pella (ARG).

Donnerstag ab 11 Uhr im LIVE-Ticker>>>

Hart umkämpfter erster Satz

Thiem gelingt gleich in einem umkämpften ersten Game das Break zur Führung, das er mit einem soliden Aufschlagspiel bestätigen kann.

Wie gegen Nadal in Monte Carlo kämpft Thiem auch in Barcelona phasenweise mit seinem Aufschlag. Sein bis dahin dritter Doppelfehler eröffnet dem 20-jährigen Mallorquiner die erste Breakchance, die er mit einem sehenswerten Rückhand-Cross-Servicereturn zum 3:3 nutzt und im Gegenzug sein Service zur erstmaligen Führung durchbringt.

In einem spannenden Tiebreak vergibt Thiem bei 6:5 einen Satzball, wehrt bei 6:7 einen ab, lässt bei 8:7 erneut die Chance auf den Satzgewinn aus, ehe einer der vielen umkämpften Ballwechsel beim Stand von 9:8 nach über einer Stunde die Entscheidung zu Gunsten des Weltranglisten-7. bringt.

Nach dem Verlust des ersten Satzes ist der Wiederstand Munars gebrochen. Thiem bringt seine ersten beiden Aufschlagspiele zu Null durch und breakt den Youngster, ebenfalls ohne Punktverlust, zum 3:1.

Mit dem Break zum 5:1 fällt die endgültige Entscheidung in dieser im ersten Satz hart umkämpften Partie.

Gegen Lucky Loser

Im Achtelfinale wartet mit Kovalik ein Lucky Loser. Der Weltranglisten-146. profitierte von der Absage des Spaniers Fernando Verdasco und hatte dadurch wie Thiem in der 1. Runde ein Freilos.

Im Head-to-Head zwischen Thiem und Kovalik steht es auf ATP-Tour-Ebene 1:0 für den Niederösterreicher. 2016 konnte sich Thiem beim ATP-Masters in Indian Wells auf Hartcourt 7:6(4), 7:6(3) durchsetzten.

2012 ging Thiem bei einem Future in Marokko als 2:6,6:1,6:2-Sieger vom Platz.

Dimitrov im Eiltempo, Nishikori und Djokovic out

Grigor Dimitrov schießt Gilles Simon mit 6:2, 6:1 vom Platz. Der als Nummer 2 gesetzte Bulgare ist möglicher Halbfinal-Gegner von Thiem.

Keinen Grund zur Freude hat Kei Nishikori. Der Japaner muss gegen Guillermo Garcia-Lopez aus Spanien beim Stand von 3:6, 0:15 aufgeben.

Auch für Novak Djokovic kommt in Spanien früh das Aus. Der mit einer Wild Card ausgestattete Serbe muss sich dem Weltranglisten-141. Martin Klizan mit 2:6, 6:1, 3:6 geschlagen geben.

Nadal souverän

Klizan, der sich durch die Quali kämpfen musste und in der 1. Runde Federico Delbonis (ARG) in drei Sätzen niedergerungen hatte, bekommt es im Achtelfinale mit dem Spanier Feliciano Lopez zu tun.

Keine Probleme hat hingegen Titelverteidiger Rafael Nadal, der seinen spanischen Landsmann Roberto Carballes Baena klar mit 6:4, 6:4 besiegt.

Peya scheitert in Budapest

Beim ATP-Turnier in Budapest (561.345 Euro/Sand) kommt für Alexander Peya und seinen kroatischen Doppel-Partner Nikola Mektic überraschend in der 1. Runde das Aus. Das topgesetzte Duo unterliegt Wesley Koolhof/Artem Sitak (NED/NZL) knapp mit 5:7, 7:6(4), 7:10.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare