Franzose Paire sorgt für Eklat in Rom

Franzose Paire sorgt für Eklat in Rom Foto: © getty
 

Bereits vor zwei Wochen bei den US Open sorgte Benoit Paire für Schlagzeilen als er als einziger Spieler während des Grand-Slam-Turniers positiv auf COVID-19 getestet worden ist.

Der Franzose beteuerte damals, die "Bubble" nicht verlassen zu haben und nicht zu wissen, wo er sich angesteckt haben könnte.

Keine Ausreden hat Paire nun aber für sein schlechtes Benehmen beim ATP-1000-Turnier in Rom. Bei seiner 2:6, 1:6-Niederlage gegen das italienische Top-Talent Jannik Sinner lieferte er nicht gerade die beste Bewerbung für den Fairplay-Award ab.

Nachdem Sinner beim Stand von 2:6, 1:2 einen Return-Winner schlug, meinte Paire, dass sein erster Aufschlag ja im Aus gewesen sei. Der Stuhlschiedsrichter verweigerte dem Franzosen jedoch den Wunsch, sich den Abdruck noch einmal genau anzusehen, da sich dieser ja zum Return merkbar hinbewegte und sich erst danach dazu entschied, den ersten Aufschlag kontrollieren zu wollen.

Paire liefert Kasperltheater ab

Paire bestritt dies, der Schiedsrichter folgte jedoch den Regeln und blieb hart. Als Konsequenz daraus wollte Paire den Physiotherapeuten auf den Platz holen, den er kurz davor aber nicht sehen wollte.

Doch damit war das Kasperltheater noch lange nicht zu Ende: Bei 1:3 ließ Paire seine Wasserflasche auf dem Court stehen. Erst nach zweimaliger Aufforderung des Stuhl-Schiedsrichters schlug er die Flasche mit seinem Schläger vom Spielfeld.

Bei 1:4 und Aufschlag Paire servierte der Franzose schließlich seinen ersten Aufschlag, obwohl Sinner noch gar nicht seine Return-Position eingenommen hatte. "Was ist denn hier die Regel? Wenn ich serviere, muss er doch bereit sein?", beschwerte sich Paire in unfreundlichem Ton beim Schiedsrichter, der dem Spieler erklärte, dass dieser nicht nach einer Sekunde bereit sein könne.

Am Donnerstag kommt übrigens Jürgen Melzer in den Genuss gemeinsam mit Benoit Paire auf dem Court zu stehen: In der zweiten Doppel-Runde trifft er gemeinsam mit seinem Partner Edouard Roger-Vasselin auf Paire und dessen Landsmann Nicolas Mahut.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..