Zverev verzichtet auf Turnierstart in Mailand

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Alexander Zverev wird das "Next Gen ATP Finals" in Mailand auslassen. Der deutsche Youngster will sich lieber auf die World Tour Finals in London konzentrieren.

"Ich habe mich mit meinem Team besprochen. Um mich bestmöglich auf London vorbereiten zu können, haben wir uns entschieden, dass es besser ist, wenn ich nicht in der Woche davor in Mailand spiele", so der 20-Jährige.

In London könnte Zverev auch auf Dominic Thiem treffen. Die beiden Spieler sind wie vier weitere Asse bereits fix für den Saison-Abschluss qualifiziert.

Am Abend spielt Zverev im Achtelfinale der Erste Bank Open noch gegen Gilles Simon (FRA).

Danke an italienische Fans

Zverev kündigte aber an, dass er zu Beginn des Turniers nach Mailand anreisen wird, um das neue Nachwuchs-Saisonfinale der bis zu 21-Jährigen zu unterstützen.

"Und auch um meine Wertschätzung für meine Fans in Italien zu zeigen, die mich in diesem Jahr bei meinem Titel in Rom so gut unterstützt haben", so Zverev in einer ATP-Aussendung.

Mit dem Südkoreaner Hyeon Chung und dem Russen Daniil Medwedew sind nun zwei weitere Spieler qualifiziert und ergänzen die Russen Andrej Rublew und Karen Chataschanow, Denis Shapovalov (CAN), Jared Donaldson (USA) und Borna Coric (CRO).

Der achte und letzte Platz für das innovative Turnier vom 7. bis 11. November wird einem rein-italienischen Turnier der besten dortigen Nachwuchsleute der bis zu 21-Jährigen ermittelt.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Peter Pacult sieht Rapid vor der Austria

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare