Kanadier triumphiert bei der Tour of Utah

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Kanadier Rob Britton triumphiert bei der siebentägigen Rundfahrt durch den US-Bundesstaat Utah.

Der 32-jährige Fahrer des Rally-Cycling-Teams sichert sich die Gesamtwertung der Tour of Utah mit 22 Sekunden Vorsprung auf Gavin Mannion vom Team United Healthcare. Dritter wird der Rumäne Serghei Tvetcov (Jelly Belly/+32 Sekunden).

Die Schluss-Etappe gewinnt der 25-jährige Italiener Marco Canola, der im ansteigenden Finale mit seinem Antritt 300 Meter vor dem Ziel die Konkurrenten überrascht.

Sieg im Zeitfahren als Grundstein des Erfolgs

Britton erreicht zum Abschluss beim 117,8-km-Rundstrecken-Rennen mit Start und Ziel in Salt Lake City den sechsten Rang. Über den größten Erfolg seiner Karriere meint der Kanadier: "Ich bin einfach nur dankbar, ein solch fantastisches Team zu haben, ohne meine Kollegen wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin."

Den Grundstein für seinen Gesamtsieg legt Rob Britton (Bild) mit dem Erfolg im Zeitfahren der 3. Etappe am Big Cottonwood Canyon, wo er das Gelbe Trikot erobert und es in der Folge nicht mehr auszieht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Fehlende Reife! Diese Derby-Fehler ärgern den SK Rapid

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare