Contador bei Paris-Nizza wieder im Sekunden-Pech

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wie bereits im Vorjahr fehlen Alberto Contador nur wenige Sekunden auf den Sieg bei Paris-Nizza.

Musste sich der Spanier 2016 dem Briten Geraint Thomas um vier Sekunden geschlagen geben, fehlen ihm bei der am Sonntag zu Ende gegangenen 75. Auflage nur zwei Sekunden auf Sergio Luis Henao.

Dabei attackiert Contador auf dem vorletzten Anstieg der Schlussetappe erfolgreich und fährt hinter Tagessieger David de la Cruz 21 Sekunden Vorsprung auf Henao heraus. Allerdings um zwei zu wenig, um den Kolumbianer vom Team Sky in der Gesamtwertung noch zu verdrängen.

Patrick Konrad beendet die Radfernfahrt auf dem 26. Gesamtrang. Marco Haller und Michael Gogl geben auf.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rad: Konrad gewinnt Sprintwertung in Abu Dhabi

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare