Bouhanni siegt auf verkürzter vierter Etappe

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Franzose Nacer Bouhanni ist auf der wegen Schneefalls in den Pyrenäen auf 136 Kilometer verkürzten vierten Etappe der Katalonien-Radrundfahrt nicht zu stoppen und holt sich den Tagessieg.

Felix Großscharntner erreicht als 31. zeitgleich mit dem Sieger das Ziel und bleibt mit einem Rückstand von etwas mehr als 4:03 Minuten als 29. weiterhin bester Österreicher.

Tejay van Garderen (USA) trägt weiter das Weiße Trikot des Spitzenreiters. Dahinter lauern der Spanier Alejandro Valverde (+45 Sekunden), Chris Froome (+49) Sekunden und Alberto Contador (+1:13).

Wenige Kilometer vor dem Ziel wagten vier Fahrer, darunter Froome und Valverde, eine Attacke auf der Abfahrt vom letzten Berg. Die Ausreißer wurden gestellt. 31 Kilometer vor dem Ziel in Igualada gab es einen Massensturz. Der Russe Ilnur Sakarin vom Katusha-Alpecin-Team schien zunächst am heftigsten verletzt, fuhr aber weiter.

97. Katalonien-Rundfahrt, 4. Etappe (Llivia - Igualada/Spanien, 194,30 km): 1. Nacer Bouhanni (FRA) Cofidis 3:04:27 Std. - 2. Davide Cimolai (ITA) FDJ - 3. Daryl Impey (RSA) Orica-Scott - 4. Alexander Edmondson (AUS) Orica-Scott - 5. Dion Smith (NZL) Wanty-Groupe - 6. Pieter Serry (BEL) Quick-Step - 7. Enrico Gasparotto (ITA) Bahrain-Merida - 8. Petr Vakoc (CZE) Quick-Step. Weiter: 31. Felix Großschartner (AUT) CCC 1:31 - 81. Michael Gogl (AUT) Trek 1:12 - 121. Matthias Brändle (AUT) Trek 2:27

Gesamtwertung nach 4 von 7 Etappen: 1. Tejay van Garderen (USA) BMC Racing 13:29:00 Std. - 2. Samuel Sanchez (ESP) BMC Racing +0:41 - 3. Geraint Thomas (GBR) Team Sky 0:44 - 4. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 0:45 - 5. Chris Froome (GBR) Team Sky 0:49 - 6. Marc Soler (ESP) Movistar 1:10. Weiter: 29. Großschartner 4:03 - 99. Gogl 26:21 - 164. Brändle 39:14

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Damir Canadi rechtfertigt Rapid-Leistung mit Statistiken

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare