Sagan mit Sieg auf 2. Etappe in Gelb

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Slowake Peter Sagan hat die 2. Etappe der Tour de France von Mouilleron-Saint Germain nach La Roche-sur-Yon (182,5 km) nach einem Massensturz rund 1,5 Kilometer vor dem Ziel in einem Sprint von rund einem Dutzend Fahrer für sich entschieden und seinen neunten Tour-Tagessieg gefeiert.

Der dreifache Weltmeister schlüpft dank der Zeitgutschrift auch in das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Das Bild dieser Etappe prägt lange Zeit Sylvain Chavanel. Der 39-jährige Franzose bildet in seiner 350. Etappe bei der Tour ab Kilometer 35 bis rund 13 Kilometer vor dem Ende eine Solospitze, nachdem unter anderem der Oberösterreicher Michael Gogl vom Trek-Team das Tempo nicht mehr mitgehen kann.

Chavanel, für das Wild-Card-Team Direct Energie tätig, fährt seine 18. Tour de France. Bei einer Zielankunft in Paris würde er mit der 16. Zieldurchfahrt mit dem Niederländer Joop Zoetemelk gleichziehen.

Am Montag steht in Cholet ein 35,5 km langes Mannschaftszeitfahren auf dem Programm.

Comeback nach der Vorjahres-Disqualifikation

In der Gesamtwertung führt der Bora-Kapitän, der nicht zuletzt von seinem österreichischen Teamkollegen Lukas Pöstlberger im Finish tatkräftig unterstützt wird, damit dank Zeitbonifikation sechs Sekunden vor dem Vortagessieger Fernando Gaviria aus Kolumbien. Das "Maillot Jaune" hat Sagan auch schon 2016 getragen.

Er feiert nach dem zweiten Platz zum Auftakt somit ein gelungenes Comeback bei der "Großen Schleife". Im Vorjahr war der 28-Jährige nach einer Kollision mit Mark Cavendish nach der vierten Etappe ausgeschlossen worden.

Die Favoriten auf die Gesamtwertung werden trotz Rückstandes zeitgleich mit dem Tagessieger gewertet, weil sich der Sturz des Pelotons innerhalb der letzten drei Kilometer zugetragen hat.

Eine größere Verschiebung ist für Montag nach dem 35,5 km langen Teamzeitfahren zu erwarten. Dort gilt es für das Sky-Team des Topfavoriten Chris Froome nach dessen Sturz am Vortag einen Rückstand von 51 Sekunden auf seine schadlos gebliebenen Konkurrenten Tom Dumoulin (NED) und Romain bardet (FRA) wettzumachen.

2. Etappe (Mouilleron-Saint-Germain - La Roche-sur-Yon/182 km):

1. Peter Sagan (SVK) Bora 4:06:37 Std.
2. Sonny Colbrelli (ITA) Bahrain
3. Arnaud Demare (FRA) Groupama
4. Andre Greipel (GER) Lotto
5. Alexander Kristoff (NOR) UAE
6. Timothy Dupont (BEL) Wanty
7. Alejandro Valverde (ESP) Movistar
8. Andrea Pasqualon (ITA) Wanty
9. John Degenkolb (GER) Trek
10. Philippe Gilbert (BEL) Quick-Step
Weiter:
16. Tom Dumoulin (NED) Sunweb
18. Richie Porte (AUS) BMC
26. Romain Bardet (FRA) AG2R
31. Christopher Froome (GBR) Sky
36. Nairo Quintana (COL) Movistar
105. Gregor Mühlberger (AUT) Bora
114. Michael Gogl (AUT) Trek
137. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora, alle gleiche Zeit
Nach Sturz aufgegeben: Luis Leon Sanchez (ESP) Astana

Gesamtwertung:

1. Sagan 8:29:53 Std.
2. Fernando Gaviria (COL) Quick-Step +0:06 Min.
3. Colbrelli 0:10
4. Marcel Kittel (GER) Katjuscha 0:12
5. Sylvain Chavanel (FRA) Direct Energie 0:13
6. Gilbert 0:14
7. Geraint Thomas (GBR) Sky 0:15
8. Oliver Naesen (BEL) AG2R, gleiche Zeit
9. Kristoff 0:16
10. Degenkolb
Weiter:
22. Vincenzo Nibali (ITA)
23. Bardet, alle gleiche Zeit
76. Gogl 0:58
77. Pöstlberger, gl. Zt.
79. Porte 1:07
84. Froome, gl. Zt.
108. Quintana 1:31
120. Mühlberger 1:46

Textquelle: © APA

Österreich-Radrundfahrt: Visconti auf 2. Etappe vorn

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare