Strasser pulverisiert Australien-Rekord

Aufmacherbild
 

Christoph Strasser darf sich nach drei Triumphen beim Race Across America und Race Around Austria sowie dem 24h Weltmeistertitel im Einzelzeitfahren nun auch australischer Rekordhalter nennen.

Der 34-Jährige bewältigt die Australien-Durchquerung von Perth nach Sydney in nur 6 Tagen, 10 Stunden und 58 Minuten und stellt damit einen neuen Streckenrekord auf.

"Das ist ein großartiger Erfolg für mich. Die letzte Woche hatte es in sich, vor allem was das Wetter betrifft: Von zehn bis 44 Grad Celsius, von Hitze bis Dauerregen und von Gegen- und Rückenwind war alles dabei", jubelt der Steirer.

Mit 5:45 Stunden Schlaf zum Erfolg

Im Jahr 1988 stellte Wolfgang Fasching mit 7 Tagen, 19 Stunden eine erste Bestmarke auf, die 2007 von Gerhard Gulewicz auf 7 Tage, 8 Stunden verbessert wurde.

Strasser hatte bei seiner Rekordfahrt die ersten 36 Stunden ohne Schlaf nonstop absolviert, ehe er eine erste 45-minütige Schlafpause einlegte. In Summe kam er in einer knappen Woche auf eine Gesamtschlafzeit von nur 5:45 Stunden. „Dieser Wert ist auch rekordverdächtig. Viel Motivation in den schweren Stunden der Müdigkeit brachte wieder das perfekt eingespielte Team", sagt Strasser.

Textquelle: © LAOLA1.at

Das sind Gregor Schlierenzauers Lieblings-Songs

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare