Giro-Fahrerin in künstlichen Tiefschlaf versetzt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Giro Rosa, die Auflage des Giro d'Italia für Frauen, erlebt auf der 7. Etappe einen folgenschweren Zwischenfall.

Die Italienerin Claudia Cretti stürzt bei einer langen Abfahrt in der Nähe von Neapel bei einer Geschwindigkeit von 90 km/h. Die 21-Jährige muss noch am Abend operiert und wegen eines Schädel-Hirn-Traumas in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden.

Ihr Zustand wird in einem Kommunique aus dem Spital als "stabil, aber kritisch und beunruhigend" bezeichnet.



Textquelle: © LAOLA1.at

Marcel Kittel siegt auf 6. Etappe von Tour de France

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare